06.08.2021 13:54 |

Tirol setzt Maßnahmen

Neues Frühwarnsystem im Kampf gegen Baumschädlinge

Während die Waldbesitzer in Osttirol auch heuer mit dem Borkenkäfer zu kämpfen haben, ist es in Nordtirol ruhig. „Der Anteil von Käferholz an der gesamten Nutzungsmenge liegt bei unter zehn Prozent“, heißt es aus der Forstabteilung des Landes Tirol. Damit würde sich die Schadholzmenge in Grenzen halten. Als wesentlicher Grund wird das kühlere Frühjahr angegeben.

Eine Entspannung also nach dem schwierigen Jahr 2020. Aus dem Waldbericht des Landes geht hervor, dass der Schadholzanfall durch Borkenkäfer mit rund 81.000 Kubikmeter über dem mehrjährigen Durchschnitt lag. Durch die Aufarbeitung des Schadholzes aus dem Vorjahr ergab sich ein Schadholzanteil von insgesamt satten 81 Prozent.

Konsequente und zielgenaue Bekämpfung
Für die Zukunft hofft man auf PHENIPS. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich ein Frühwarnsystem, das den Schwärm- und Befallsbeginn im Frühjahr, die Entwicklung der Brut, die Anlage von Folgegenerationen und andere Entwicklungsstadien berechnet.

PHENIPS wurde im Auftrag des Landes von der Universität für Bodenkultur in Wien gemeinsam mit der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) entwickelt. „Mit modernen Instrumenten können Bekämpfungsmaßnahmen in Tirol konsequent und zielgenau geplant sowie in weiterer Folge durchgeführt werden“, ist Agrarreferent LHStv. Josef Geisler vom Nutzen von Prognosemodellen überzeugt.

Mischwälder als Schutz
Als weitere Maßnahme nennt Geisler neue Aufforstungsprioritäten: „Wir setzen auf standortgerechte Mischwälder. Damit wird der Tiroler Wald resistenter gegen Klimaextreme“. Die Sicherheit in den Wäldern habe oberste Priorität.

Martin Oberbichler
Martin Oberbichler
Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
9° / 19°
starke Regenschauer
9° / 18°
starke Regenschauer
7° / 20°
starke Regenschauer
10° / 19°
starke Regenschauer
12° / 18°
leichter Regen