Nach Krach bei Bayern

Uli Hoeneß: „Da war ich Flick ziemlich böse!“

Sieben Titel in nur eineinhalb Jahren: Die Bilanz von Erfolgstrainer Hansi Flick beim FC Bayern München kann sich sehen lassen. Dennoch zog sich der Coach, der im Sommer das Bundestrainer-Amt übernehmen wird, auch den Ärger von Ex-Bayern-Boss Uli Hoeneß zu.

„Mir hat es nicht gefallen, dass er sich seine Spielerwünsche immer über die Öffentlichkeit kommuniziert hat“, meint Hoeneß beim „Doppelpass“ auf Sport1. „Wenn er zu Hasan (Salihamidzic) oder Karl-Heinz (Rummenigge) gegangen wäre, dann wäre es in Ordnung gewesen. Aber er hat es öffentlich gemacht. Und das habe ich nicht verstanden.“

Deutliche Worte! „Ich habe es nicht verstanden, dass der FC Bayern im Jahr des größten sportlichen Erfolgs nach draußen auch den größten Krach produziert hat. Ich habe ihm gesagt, ‘Hansi, nach diesem Jahr hätten sie dich nach dem Triple mit dem roten Teppich durch München tragen müssen‘. Aber wenn man das Außenbild des FC Bayern München angeschaut hat, war immer nur Krach da“, erklärt Hoeneß. Nachsatz: „Das hat er mitverursacht und da war ich ihm auch ziemlich böse!“

Nun geht es für Flick beim DFB weiter. Er wird der Nachfolger von Jogi Löw. „Er ist ja der Messias. Aber als Messias muss man auch Erfolg haben. Der Druck auf ihn ist ungeheuer groß, dass man mit dieser Macht, die er wahrscheinlich bekommen wird, auch Erfolg hat“, sagt Hoeneß über den neuen Teamchef der Deutschen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol