02.07.2021 10:13 |

Geht um Depressionen

Entsetzen nach Aussage: Jetzt wehrt sich Becker!

Mit einer Aussage zur Depression von Tennisspielerin Naomi Osaka hat sich Legende Boris Becker Unmut zugezogen. Teresa Enke, die Witwe des deutschen Ex-Torhüters Robert Enke, der sich 2009 das Leben nahm, zeigte sich entsetzt. Becker wiederum meinte, er wurde falsch zitiert.

Zur Vorgeschichte: Osaka hatte auf einen Start in Wimbledon verzichtet. Sie wolle sich Zeit für Freunde und Familie nehmen. Die Japanerin hatte zuletzt bei den French Open in Paris vor ihrem Zweitrunden-Spiel aufgegeben und danach öffentlich gemacht, dass sie immer wieder unter Depressionen leide.

Nach ihrer Wimbledon-Absage ließ eine Reaktion von Becker nicht lange auf sich warten. „Du bist 23, du bist gesund, du bist reich, deiner Familie geht’s gut - wo ist da der verdammte Druck?“, wurde er in der britischen Zeitung „The Times“ zitiert.

Dieser Sager löste wiederum Entsetzen bei Teresa Enke aus. „Lieber Boris Becker, Dein Ernst? Naomi Osaka ist nicht gesund! Depression ist keine Frage von Geld, Erfolg oder Luxus - Depression ist eine Krankheit, die leider jeden erwischen kann“, betonte sie. „Becker verkennt, dass es unter anderem zum Krankheitsbild der Depression gehören kann, Ruhe und eben keinen Druck für die Genesung zu brauchen. Er würde wohl kaum einer Spielerin vorwerfen, nicht zu spielen, wenn sich diese das Handgelenk gebrochen hat!“

Wurde Becker falsch zitiert?
Auch Waltraud Rinke, Vorsitzende der Deutschen DepressionsLiga, einer aktiven Patientenvertretung für an Depressionen erkrankten Menschen, zeigte sich fassungslos. Becker wehrte sich gegen die Kritik und postete seine Worte, die er an Rinke gerichtet hatte.

In dem Posting stellte er klar, dass er falsch zitiert worden sei: „Depressionen sind eine ganz tückische Krankheit (ich habe vor einigen Jahren ein Familienmitglied verloren). Ich habe Naomi geraten, eine Pause zu machen, professionelle Hilfe zu suchen und erst wieder zurück zum Tennisplatz zu kehren, wenn sie es kann!!!“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol