07.02.2011 11:59 |

Sanierungsarbeiten

U-Bahn-Linie 1 wird im Sommer 2012 teilweise gesperrt

Die U-Bahn-Linie 1 wird im Sommer 2012 für sieben Wochen gesperrt - nämlich zwischen Stephansplatz und Reumannplatz. Die Strecke wird in diesem Bereich generalsaniert, erklärten die Wiener Linien am Montag, nach einem Bericht der "Krone" (Infobox). Zuletzt hatte es geheißen, dass die Sperre erst 2013 käme. Angeblich war aber auch daran gedacht worden, die Arbeiten bereits 2010 durchzuführen.

Im Sommer 2009 wurde bekannt, dass der betreffende Bereich, der zu den ältesten U-Bahn-Teilstrecken Wiens gehört, saniert und die U-Bahn darum gesperrt werden muss. Wie damals gemutmaßt wurde, war zunächst der Sommer 2010 als Termin ins Auge gefasst worden. Aufgrund der Wien-Wahl im darauffolgenden Herbst soll von diesen Plänen jedoch Abstand genommen worden sein. Nun wurde das Jahr 2012 fixiert.

Neue Weichen, neues Gleisbett
Laut Wiener Linien ist das Programm zur Sanierung der U1 bereits seit gut einem Jahr im Laufen. Teile der Technik wurden bereits getauscht. Der "große Brocken" kommt aber nächstes Jahr: Im Sommer 2012 werden zwei neue Weichenverbindungen eingebaut. Auch das Gleisbett, die Stromschienen und Stationsbereiche werden erneuert bzw. adaptiert. Der Betrieb wird zwischen Stephansplatz und Reumannplatz für sieben Wochen eingestellt.

Für die Zeit der Sperre wird, so versichern die Wiener Linien, ein Gesamtkonzept samt Ersatzverkehr mit Straßenbahnen und Bussen erstellt. Die Fahrgäste sollen trotz der Sperre "schnell und unkompliziert" unterwegs sein können, hieß es.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Montag, 27. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.