20.06.2021 10:00 |

Doskozil radelt

Wo die Politiker den Sommerurlaub verbringen

Von sehr sportlich bis völlig enthaltsam – eine Auszeit nach den schwierigen Krisenmonaten gönnen sich Landespolitiker auf vielfältige Art. Große Reisen sind nicht geplant. Neben erholsamen Tagen in Österreich stehen maximal Kurztrips in beliebte Urlaubsdestinationen wie Kroatien oder Slowenien auf dem Programm.

Kräftig in die Pedale tritt Landeshauptmann Hans Peter Doskozil. Ende Juli radelt er sieben Tage lang mit Lebensgefährtin Julia von Oberwart in ihre deutsche Heimatstadt Aalen-Ebnat. Stolze 660 Kilometer müssen die beiden zurücklegen. „Einen guten Teil der Strecke wollen wir entlang der Donau unterwegs sein und die Landschaft genießen. Als Zwischenstationen sind Berndorf, Melk, Linz, Passau, Pfeffenhausen und Rennertshofen vorgesehen“, erklärt Doskozil. Der SPÖ-Politiker fährt mit seinem Mountainbike – übrigens kein E-Bike! Nach der sehr sportlichen Radtour will der Landeshauptmann noch ein wenig mediterrane Meeresluft schnuppern. Er fasst ein verlängertes August-Wochenende in Kroatien ins Auge: „Alles ist offen. Fix geplant ist noch nichts.“

Urlaub im Burgenland
Daheim im Burgenland erholen will sich ÖVP-Landesobmann Christian Sagartz auch diesen Sommer. Die Weinidylle ist für ihn etwas ganz Besonderes. „Die Region ist einzigartig, genauso wie die Schmankerl, die hier geboten werden“, betont er. Sehr gern verbringt der Europa-Abgeordnete seine Freizeit am Wintner Berg im Bezirk Güssing. „Da lasse ich die Seele baumeln und genieße ein gutes Achterl in einem Buschenschank“, verrät Sagartz.

Eine Woche lang Nordic Walking mit Wellness-Hotel und Sauna hat sich FPÖ-Klubchef Johann Tschürtz für den Juli vorgenommen. Wohin es ihn verschlagen wird, steht noch nicht fest. „Ich bleibe auf jeden Fall in Österreich, so viel ist fix.“ Ende August will Tschürtz eine weitere Woche zur Erholung ins nahe Ausland: „Italien oder Kroatien wird es werden.“

Abstand vom politischen Alltag gewinnen will Grünen-Klubobfrau Regina Petrik nicht nur beim Gitarrespiel im Garten. Im Juli zieht sie sich für eine Woche Fasten ins Kloster Pernegg im Waldviertel (NÖ) zurück. „Das ist für Körper und Seele einfach wohltuend“, meint sie. Je nach Covid-Lage stehen noch fünf Tage in Slowenien an. Für alle gilt: Entspannung ist angesagt!

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
17° / 23°
stark bewölkt
16° / 23°
einzelne Regenschauer
16° / 23°
stark bewölkt
17° / 24°
wolkig
16° / 22°
einzelne Regenschauer