17.06.2021 06:00 |

Provokante Aktion

Kuss-Plakate in Graz: Wie offen ist die Kirche?

Wie tolerant ist Österreichs Kirche? Diese Frage stellt sich angesichts einer umstrittenen Plakat-Aktion der steirischen Evangelischen. Auf der Grazer Heilandskirche, die gerade renoviert wird, wurden am Mittwoch meterhohe Stoffplakate angebracht, auf denen unter anderem ein küssender Pfarrer und eine schwangere Pfarrerin zu sehen sind. Für Diskussionsstoff ist gesorgt.

Was für manche Gläubige eine Provokation darstellt, zeigt für andere wiederum, wie weltoffen die evangelische Kirche ist: Am Mittwoch zu Mittag wurden auf der Heilandskirche, zentraler Gebetsort der protestantischen Christen in Graz, überdimensionale Plakate enthüllt, die während der Renovierungsarbeiten das Baugerüst verdecken.

Küssender Pfarrer und schwangere Pfarrerin
Zu sehen sind darauf Bilder, die „Liebe“ symbolisieren sollen: unter anderem ein evangelischer Pfarramts-Kandidat, der seine Frau küsst, und eine schwangere Pfarrerin. Das ist bei den Protestanten freilich erlaubt - Katholiken zeigten sich nach der offiziellen Enthüllung der Plakate allerdings irritiert.

Doch damit können die Initiatoren durchaus leben - ganz im Gegenteil: Mit dieser öffentlichkeitswirksamen Aktion will man Spenden für die Sanierung der Heilandskirche, die mit 150.000 Euro zu Buche schlagen wird, lukrieren.

Bischofskonferenz tagte in Mariazell
Unterdessen scheint sich auch die katholische Kirche etwas zu öffnen: Auf ihrer Vollversammlung, die bis Mittwoch im obersteirischen Wallfahrtsort Mariazell tagte, führten Österreichs Bischöfe erstmals in einem solchen Rahmen Gespräche mit 14 Frauen. Dabei ging es auch um die Frage, inwieweit die Mitarbeit von Frauen in Leitungsfunktionen gestärkt werden kann.

Zur Sprache kam auch die Geschlechtergerechtigkeit im kirchlichen und seelsorglichen Leben. „Wir wollen aufmerksam hören, was uns gesagt wird“, gab der Vorsitzende der Bischofskonferenz, der Steirer Franz Lackner, die Marschrichtung vor. Weitere heiße Eisen, die in Mariazell aufs Tapet kamen: die Corona-Situation und die gesetzlichen Änderungen im Bereich der Suizidbeihilfe.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
17° / 26°
einzelne Regenschauer
17° / 25°
einzelne Regenschauer
18° / 27°
einzelne Regenschauer
20° / 27°
einzelne Regenschauer
16° / 24°
einzelne Regenschauer