16.06.2021 13:00 |

Knapp 49 Prozent

Insgesamt 571.400 Impfungen in Tirol durchgeführt

Insgesamt rund 571.400 Impfungen wurden mit Stand Mittwochvormittag in Tirol durchgeführt, davon rund 370.500 Erst- und rund 200.900 Zweitimpfungen. Laut Eintragungen im e-Impfpass sind damit knapp 49 Prozent der Tiroler Gesamtbevölkerung ein erstes Mal geimpft, 27,5 Prozent bereits vollimmunisiert. Rund 670.000 Menschen (alle Personen ab 12 Jahren) sind für eine Corona-Impfung berechtigt - davon haben bereits über 55 Prozent zumindest eine Schutzimpfung erhalten.

„Aktuell sind fast alle Personen, die sich über die Plattform www.tirolimpft.at beim Impfzentrum Haiming angemeldet haben, bereits geimpft worden“, erklärt das Land. Im Impfzentrum Haiming wurden bis dato rund 3000 Impfdosen (Erst- und Zweitimpfungen) verimpft. Bis Ende dieser Woche werden dort noch über 600 Impfungen bei Personen durchgeführt, die dafür bereits einen Termin erhalten haben. „Ab der kommenden Woche wird die Impflogistik des Impfzentrums Haiming mit dem nahegelegenen Impfzentrum Imst zusammengeführt. Im Impfzentrum Haiming erfolgen dann nur mehr Zweitimpfungen“, heißt es in einer Aussendung.

Künftig in Impfzentrum Imst anmelden
Alle Personen, die ihre erste Impfung im Impfzentrum Haiming bereits erhalten haben bzw. noch in dieser Woche bekommen, erhalten den zweiten Stich ebenso am Standort Haiming. Ab Donnerstag ist eine Vormerkung beim Impfzentrum in Haiming auf www.tirolimpft.at für eine Erstimpfung dann aber nicht mehr möglich. „Hier wird gebeten, sich künftig beim nahegelegenen Impfzentrum Imst vormerken zu lassen.“

Vorgeschlagene Impftermine wahrnehmen!
Aktuell ist zu beobachten, dass es in Tirol auch zu Absagen von vorgeschlagenen Impfterminen kommt. Gesundheitslandesrätin Annette Leja appelliert an die Bevölkerung, die Impftermine unbedingt auch anzunehmen, sofern keine triftigen Gründe dagegensprechen. „Je früher eine Immunisierung durchgeführt wird, desto besser sind die Tirolerinnen und Tiroler auch gegen das Coronavirus und mögliche Virusvarianten geschützt. Unser klares Ziel ist und bleibt es, dass sich so viele Menschen wie möglich in Tirol impfen lassen, um die Krise dauerhaft überwinden können.“ Generell gilt: Bei einer Termineinladung über www.tirolimpft.at müssen bei Zweifachimpfstoffen beide Termine angenommen oder abgelehnt werden. Sollte man an einem der beiden vorgeschlagenen Impftermine verhindert sein, so muss der gesamte Terminvorschlag abgelehnt werden. Die Personen verbleiben im System und erhalten bei der nächsten Möglichkeit einen neuen Terminvorschlag.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 01. August 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
16° / 17°
starker Regen
14° / 16°
starker Regen
15° / 16°
starke Regenschauer
14° / 17°
starker Regen
15° / 21°
Gewitter