Sprung aus Fahrzeug

Kleintransporter stürzte bei Ausweichmanöver ab

Vorarlberg
10.06.2021 12:04

Gut gemeint, schlecht gemacht! So lässt sich der Absturz eines Kleintransporters am Mittwochabend im Vorarlberger Götzis zusammenfassen. Ein 53-jähriger Einheimischer wollte auf der Millrüttestraße einer 34-jährigen Schweizerin behilflich sein und sorgte damit für einen ordentlichen Blechschaden.

Am Mittwochabend gegen 18 Uhr war eine 34-jährige Schweizerin mit ihrem Kleintransporter auf der Götzner Gemeindestraße Millrütte bergwärts in Richtung Ortsteil Meschach unterwegs. Zur selben Zeit fuhr ein 53-jähriger Mann aus Götzis mit seinem Kleinbus die Gemeindestraße talwärts. Ausgerechnet in einer engen Kurve trafen sich die beiden Fahrzeuge. Da ein aneinander Vorbeifahren unmöglich war, versuchte die Lenkerin des Kleintransporters ihr Fahrzeug langsam zurückzusetzen.

Über Bankett hinausgeraten
Aufgrund der Fahrweise der Frau bot der Mann an, ihr Fahrzeug rückwärts auf eine Ausbuchtung zu fahren. Der 53-Jährige setzte sich ans Steuer des Kleintransporters und wollte diesen auf die angesprochene Ausbuchtung zurücksetzen. Um eine bessere Position zu haben, fuhr er zuerst noch ein kleines Stück nach vorne. Dabei geriet er mit dem Fahrzeug über das Bankett hinaus. Es gelang ihm dabei nicht mehr abzubremsen, woraufhin der Kleintransporter den steilen Abhang hinunterrutschte.

Fahrzeug stürzte fünf Meter ab
Der 53-jährige Mann konnte noch selbst aus dem Transporter springen, bevor dieser gut fünf Meter den Hang hinabstürzte. Das Fahrzeug blieb an einer größeren Tanne hängen. Bei dem Vorfall blieb der Lenker unverletzt, der Kleintransporter wurde jedoch erheblich beschädigt und musste von der mittlerweile angeforderten Freiwilligen Feuerwehr Götzis geborgen werden. Die Gemeindestraße war für rund eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
1° / 5°
Schneeregen
1° / 8°
einzelne Regenschauer
3° / 8°
leichter Regen
2° / 9°
einzelne Regenschauer



Kostenlose Spiele