02.06.2021 14:23 |

„Bleibe in Steiermark“

Auch Mario Kunasek winkt für FPÖ-Parteivorsitz ab

„Mein Platz ist in der Steiermark“, sagt Ex-Verteidigungsminister Mario Kunasek zur „Krone“ - und setzt damit allen Spekulationen, er könnte Norbert Hofer als FPÖ-Parteichef nachfolgen, ein Ende. Kunasek betont, die Blauen müssten auf Länderebene regierungsfähig sein und gleichzeitig kantige Oppositionspolitik machen.

Genau diese Einschränkung – „konstruktive Integration in den Ländern“ könnte zur generellen Erklärung der FPÖ, warum Herbert Kickl der richtige Parteiobmann ist, werden. Denn auf Bundesebene wird niemand mit Kickl koalieren. Das scheint Mario Kunasek aber nicht weiter zu stören. „Man sollte nur regieren, wenn man auch die entsprechende Kraft hat, und die FPÖ holt sich die Kraft aus der Opposition“, sagt der steirische Freiheitlichen-Chef. Die Partei müsse sich breit aufstellen, denn natürlich sei es das Ziel, mitzugestalten.

„Verständnis“ für Hofer-Rückzug
Zum Rückzug von Norbert Hofer meint Kunasek: Sowohl der Zeitpunkt als auch die Art und Weise seien überraschend gewesen. „Aber ich habe Verständnis dafür, man kann das nachvollziehen, das ist zutiefst menschlich“, sagt der Ex-Verteidigungsminister.

Kunasek gilt nicht gerade als engster Freund von Herbert Kickl, und er macht auch klar, dass man in der steirischen FPÖ anders mit dem Corona-Thema umgegangen sei, dennoch „wird ein gewählter Chef von mir unterstützt“.

Doris Vettermann
Doris Vettermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Juli 2021
Wetter Symbol