16.05.2021 07:30 |

neuer Investitionsboom

Kredite billig wie nie: Steirer bauen auf Pump

Die Pandemie hat einen Investitionsboom ausgelöst: Häuser und Pools sind die Renner. Kreditmakler und Banken verzeichnen eine riesige Nachfrage nach - billigen - Krediten.

Geld ist aktuell so billig wie nie!„ Diesem Lockruf von Kapitalexperten folgen derzeit so viele Steirer wie nie zuvor. Weil das Zinsniveau auf einem historischen Tiefstand ist, nutzen sie die Gunst der Stunde, um günstige Darlehen aufzunehmen. Die Corona-Krise mit den langen Lockdowns und dem Einigeln in den eigenen vier Wänden hat den Kreditboom zusätzlich befeuert.

Steirische Kreditmakler haben derzeit alle Hände voll zu tun, um der großen Nachfrage nachzukommen. „Wir erstellen realistische Finanzpläne etwa für Häuslbauer, damit es am Ende des Tages kein böses Erwachen gibt. Danach holen wir entsprechende Finanzierungsangebote von den Banken ein“, erklärt Gerfried Karner von Kredit Austria. Die Kunden rennen dem Grazer Unternehmen beinahe die Türen ein - in der Pandemie hat sich die Nachfrage nach professioneller Kreditvermittlung sogar verdoppelt!

Zitat Icon

Der Wunsch nach Eigen- tum ist in der Corona- Zeit extrem angestiegen. Bei uns haben sich die Anfragen nach Krediten sogar verdoppelt.

Gerfried Karner, BIS/Kredit Austria

Pools und Saunas sind die „Corona-Renner“
„Während der Homeoffice-Zeit ist der Wunsch nach Verbesserung der Lebensqualität deutlich gestiegen. Viele Steirer renovieren ihre Wohnung, bauen sich Heimsaunas oder Swimmingpools“, sagt Karner. Zudem sagen viele zu teuren Mieten ade und schaffen sich Eigentum an. Sprich: Grund und Boden, Häuser und Eigentumswohnungen. Dazu braucht es frisches Geld von den Banken - sich „billig“ zu verschulden ist „in“!

„Die Nachfrage nach Wohnbaufinanzierungen ist stark gestiegen. Befeuert wurde der Trend durch das Homeoffice und dem damit verbundenen Wunsch nach Wohnen im Grünen und Wohnen mit Garten“, bestätigt Gerhard Fabisch, der Vorstandsvorsitzende der Steiermärkischen Sparkasse. Zusätzlich wird kräftig in Anlegerwohnungen investiert - Grund sind die niedrigen Sparzinsen.

Und so sehen die Zahlen aus: Die Steiermärkische verzeichnete ein Plus von 29 Prozent bei privaten Wohnbau-Finanzierungen, Konsumkredite und Leasingabschlüsse blieben hingegen unter dem Vorjahreswert. „Durch die geschlossenen Geschäfte gab es weniger Einkaufsmöglichkeiten, zudem waren die Reisetätigkeiten im Vorjahr stark eingeschränkt“, so Fabisch.

Auch bei Raiffeisen gab es einen Ansturm auf Kredite - „für Investitionen aller Art“, wie Generaldirektor Martin Schaller berichtet. 2020 wurden in der Raiffeisen-Bankengruppe Steiermark 6944 neue Wohnkredite mit einem Finanzvolumen von 830 Millionen Euro vergeben. „Die Konditionen sind nach wie vor auf einem historisch niedrigen Niveau“, sagt Martin Schaller.

Jörg Schwaiger
Jörg Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
18° / 32°
heiter
19° / 31°
heiter
17° / 32°
heiter
21° / 29°
stark bewölkt
18° / 28°
wolkig