In Rede der Queen

Briten kündigen verbessertes Tierschutzgesetz an

Niemand geringerer als Queen Elizabeth II. selbst wird am Dienstag in ihrer traditionellen Regierungserklärung eine Verbesserung des britischen Tierschutzgesetzes ankündigen: Besonders stechen die Erhöhung der Strafen für Tierquälerei auf maximal fünf Jahre Haft und die Verankerung der Tatsache, dass Wirbeltiere fühlende Wesen sind, heraus.

Die britische Regierung will das Land zum Vorreiter in punkto Tierschutz machen und wird daher auch ein Verbot des Importes von Jagdtrophäen, des Exportes von lebenden Tieren sowie der Haltung von Primaten als Haustiere implementieren. Angekündigt wurde zudem ein Verbot von Pelzimporten sowie die Pflicht zum Chippen von Katzen. Auch das Vergasen von Schweinen mit Kohlendioxid soll bald der Vergangenheit angehören.

Umweltminister George Eustice betonte, dass Änderungen wie das Exportverbot für lebende Tiere erst durch den Austritt Großbritanniens aus der EU möglich geworden wären. „Krone Tierecke“-Chefin Maggie Entenfellner: „Wir werden sehen, wie die neuen Tierschutzgesetze der Briten im Detail aussehen werden, aber ich halte diesen Vorstoß für ein wichtiges Signal, vor allem wenn das Wohl der Vierbeiner in der Rede der Queen erwähnt wird.“ Sie selbst setzt sich seit vielen Jahren unermüdlich für bessere Tierschutzgesetze in Österreich ein.

15 Jahre (!) Tierhalteverbot für Hoarder
Schon jetzt können Strafen in England recht deftig - andere würden sagen: angemessen - sein: Ein Ehepaar hielt neun Katzen und drei Hunde in Käfigen auf engstem, in Fäkalien getränktem Raum. Die Tiere waren zudem krank und konnten von einer Organisation noch noch rechtzeitig gerettet werden. Die Animal Hoarder wurden nun von einem Gericht zu 15 Jahren Tierhalteverbot sowie Rehabilitationsmaßnahmen verurteilt. Maggie Entenfellner: „Bei uns in Österreich gibt es immer wieder ähnliche Fälle, jedoch kann ich mich nicht daran erinnern, dass jemals so ein langes Tierhalteverbot ausgesprochen worden wäre.“

 Tierecke
Tierecke
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol