10.05.2021 16:10 |

Auftritt im Gehrock

Vincent Bueno: Erste ESC-Probe war „supercool“

„Bei der ersten Probe konnte ich meinen Song dreimal performen - es war supercool und hat mir auch richtig Spaß gemacht. Das Soundsystem und die gesamte Technik hier in der Halle sind absolut top!“, so Vincent Bueno, der in einem schwarzen Designer-Gehrock, der einen Raben stilisieren soll, beim European Song Contest, kurz ESC, auf der Bühne stehen will. Das Finale des Song Contests findet am 22. Mai in Rotterdam statt. Bueno muss sich im zweiten Semifinale am 20. Mai aber zuerst einmal mit seinem Song „Amen“ dafür qualifizieren. 

Vincent Bueno, Österreichs Song-Contest-Hoffnung 2021, stand am Montag zum ersten Mal auf der Song-Contest-Bühne in der Ahoy-Arena in Rotterdam.

Erste Probe geglückt
Der österreichische Künstler performte seinen Song „Amen“ dreimal im Rahmen der ersten Probe. Danach wurde die TV-Umsetzung der Bühnenperformance der österreichischen Delegation im sogenannten Viewing-Room präsentiert, wo auch die Möglichkeit bestand, Änderungswünsche zu deponieren. ORF-Delegationsleiter Stefan Zechner verriet: „Mit der ersten Probe sind wir schon sehr zufrieden. Wir hatten ein paar kleinere Änderungswünsche betreffend Kameraeinstellungen und Lichtstimmungen - aber insgesamt wurde unser Konzept von den Veranstaltern sehr gut umgesetzt.“

Lichtshow und Star-Designer-Outfit
Vincent Buenos Performance beim „Eurovision Song Contest“ wird durch eine ausgeklügelte Lichtshow unterstützt, die perfekt auf die unterschiedlichen musikalischen Nuancen von „Amen“ abgestimmt ist und die emotionale Ebene des Songs unterstreicht.

Auf der Bühne trägt Vincent Bueno ein Outfit des internationalen Top-Designers Michael Cinco, dessen Kreationen auch schon Stars wie Beyoncé, Lady Gaga, Jennifer Lopez oder Rihanna trugen.

Auftritt im Gehrock
Bueno performt in einem schwarzen Gehrock mit einer aufwendigen Perlen- und Pailletten-Stickerei. Die Perlen wurden nach barockem Vorbild von Hand aufgebracht. Vincent Bueno: „Michael Cinco ist ein weltbekannter Designer mit philippinischen Wurzeln, der auch in Hollywood schon zahlreiche Stars für Red-Carpet-Auftritte ausgestattet hat. Es ist eine große Ehre für mich, dass er mir mein Outfit zur Verfügung stellt. Es passt perfekt zu meinem Song - ich bin sozusagen der schwarze Rabe aus meinem Video.“ 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol