Guten Morgen

Grüner Pass kein Freifahrtschein

Er soll unser Passierschein in die Freiheit, in die neue oder alte Normalität sein: Der Grüne Pass. Die Bescheinigung, dass man in Sachen Corona mindestens eines der drei „G´s“ erfüllt - also getestet, genesen oder geimpft ist. Im Parlament gab es beim zweiten Versuch am Montag jetzt dafür grünes Licht. Aber es hakt rundum noch ganz ordentlich. So bleibt unter anderem noch unklar, in welcher Form dieser Pass verwendet werden darf - in Österreich soll auch die Papierversion des gelben Impfpasses reichen, international wird noch heftig diskutiert, wie man die Pässe harmonisiert. Wobei die EU schon festgehalten hat, dass selbst ein (theoretischer) einheitlicher Grüner Pass nicht länderspezifische Einreisebestimmungen ersetzen wird. Also wird er sicher kein Freifahrtschein. Wann wir wohl einen solchen endlich wieder bekommen?

12 Maßnahmen nach 9 Frauenmorden. Neun Frauenmorde in vier Monaten - da muss die Politik reagieren. Die Bluttat des amtsbekannten „Bierwirtes“ an seiner Ex-Lebensgefährtin in der vergangenen Woche löste einigen Aktionismus aus. Am Montag trafen sich Vertreter mehrerer Ministerien und der Polizei zu einem sogenannten Sicherheitsgipfel. Beschlossen wurden dabei 12 Maßnahmen - unter anderem, dass künftig in jeder Polizeiinspektion geschulte Beamte für Opfer häuslicher Gewalt stationiert sein werden, auch Richter und Staatsanwälte will man gezielter ausbilden. Geplant ist auch, Stalkern das Leben schwerer zu machen, mehr Aufklärung steht ebenso am Programm. Und nächste Woche folgt noch ein runder Tisch zum Thema im Bundeskanzleramt. Als gelernter Österreicher muss man hoffen, dass all das, was jetzt im Nachhall des neunten Mordes verkündet wird, auch wirklich umgesetzt wird.

Einen schönen Tag!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol