27.04.2021 18:07 |

Statutenreform

Doskozil-Abgang für Ludwig „keine Überraschung“

Für den Wiener SPÖ-Chef und Bürgermeister Michael Ludwig ist es „keine große Überraschung“, dass der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil beim kommenden Parteitag der SPÖ nicht mehr als stellvertretender Parteiobmann kandidieren wird. Denn, so gab Ludwig zu bedenken, es sei seit der letzten Statutenreform bekannt, dass die Beisitzerinnen und Beisitzer im Präsidium von 17 auf sechs Personen reduziert würden, sagte er am Dienstag. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Er habe auch seine Funktion angeboten, verriet er am Rande der Lockdown-Pressekonferenz: „Weil schon allein rechnerisch klar ist, dass bei sechs Stellvertreterinnen und Stellvertretern, wenn man berücksichtigt, dass Frauen in einer entsprechende Position vertreten sind und auch die Gewerkschaftsfraktion, dass natürlich nicht alle Bundesländer einen Platz finden können.“

„Andere Möglichkeit, Gehör zu finden in der SPÖ“
„Von daher scheint es mir nicht rasend unüblich zu sein, dass man auch für sich selbst entscheidet, anderen Platz zu machen“, sagte der Bürgermeister. „Das heißt aber nicht, dass man nicht andere Möglichkeiten hat, Gehör zu finden in der SPÖ.“ Er habe etwa den konkreten Vorschlag gemacht, dass speziell die Landesparteivorsitzenden noch enger mit der Bundespartei kommunizieren, so Ludwig weiter.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)