Fußball

Serie A

Inter auf dem Weg zum Titel kaum mehr zu stoppen

Inter Mailand ist auf dem Weg zum 19. italienischen Fußball-Meistertitel kaum mehr zu stoppen! Der Spitzenreiter der Serie A gewann am Sonntag das Heimspiel gegen Hellas Verona dank eines Treffers von Matteo Darmian in der 76. Spielminute mit 1:0 und holte damit den 13. Sieg in den jüngsten 16 Runden, in denen es keine Niederlage gab. Der Vorsprung auf den neuen Zweiten Atalanta Bergamo, der gegen Bologna einen 5:0-Sieg feierte, beträgt elf Punkte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Vierte AC Milan hat allerdings am Montag die Möglichkeit, mit einem Sieg bei Lazio Rom zehn Punkte hinter dem Lokalrivalen wieder auf Rang zwei vorzustoßen. Weiter an Boden verlor der drittplatzierte Titelverteidiger Juventus Turin.

Die „Alte Dame“ erreichte im Auswärtsspiel bei Fiorentina nur ein 1:1 (0:1). Nach der Florentiner Führung durch einen Handelfmeter von Dusan Vlahovic (29.) kam Juve nur zum Ausgleich durch den eingewechselten Alvaro Morata (46.). Auf Rang eins fehlen bereits 13 Zähler.

Die Spiele der 33. Runde:
Samstag
Genoa - Spezia Calcio 2:0 (0:0)
Parma Calcio - Crotone 3:4 (1:3)
US Sassuolo - Sampdoria Genua 1:0 (0:0)

Sonntag
Benevento - Udinese 2:4 (1:2)
ACF Fiorentina - Juventus Turin 1:1 (1:0)
Inter Mailand - Hellas Verona 1:0 (0:0)
Cagliari - AS Roma 3:2 (1:1)
Atalanta Bergamo - Bologna 5:0 (2:0)

Montag
Torino - SSC Napoli (18.30 Uhr)
Lazio Rom - AC Milan (20.45 Uhr)

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung