41-Jähriger in Rage

Mit Tritten WC-Anlage in Verwahrungsraum zerstört

Wie von Sinnen hat ein 41 Jahre alter Verdächtiger am Donnerstagabend in einem Verwahrungsraum einer niederösterreichischen Polizeiinspektion randaliert. So trat der offenbar Betrunkene so lange gegen die WC-Muschel, bis diese nachgab und zu Boden fiel, ehe er sie aufhob und auch noch gegen die Wand schleuderte. Die Cobra musste schlussendlich einschreiten.

Vorangegangen war dem Gewaltausbruch ein Einsatz an der Wohnadresse des Verdächtigen in Bruck an der Leitha. Die Polizei war gegen 17.15 Uhr wegen Lärmerregung zu einer Wohnhausanlage gerufen worden, erst nach längerem Läuten und Klopfen öffnete der Bewohner die Eingangstür.

Polizisten gestoßen
Recht rasch begann sich der 41-Jährige laut Polizeiangaben aggressiv zu verhalten. Mehrmals wurde er daraufhin aufgefordert sich zu beruhigen, jedoch erfolglos. Daraufhin sei die Festnahme ausgesprochen worden, hieß es seitens der Exekutive am Freitag. Dagegen wehrte er sich jedoch heftig und versetzte einem der Beamten sogar einen Stoß.

Mit Umbringen gedroht
Auch im Verwahrungsraum der Polizeiinspektion ließ er seiner Wut freien Lauf. Er trat so lange gegen die WC-Anlage, bis sie nach einiger Zeit aus der Mauer gerissen sei. Die Muschel warf er dann auch noch gegen die Wand und beschädigte sie. Doch dabei blieb es nicht - auch bedrohte er die Uniformierten.

Cobra-Beamte hinzugezogen
Schlussendlich wurden Einsatzkräfte der Cobra hinzugezogen, die den Beschuldigten ins Personenanhaltezentrum in Wiener Neustadt verlegten. Dabei leistete der 41-Jährigen jedoch keinen Widerstand mehr, hieß es. „Der Mann wies Alkoholisierungsmerkmale auf, verweigerte jedoch einen Alkotest“, teilte die Polizei mit. Der 41-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Korneuburg wegen versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt, schwerer Sachbeschädigung und gefährlicher Drohung angezeigt.

Christine Steinmetz
Christine Steinmetz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 19°
einzelne Regenschauer
9° / 19°
einzelne Regenschauer
11° / 19°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
einzelne Regenschauer
8° / 17°
einzelne Regenschauer