01.11.2004 12:41 |

Ferrari-Event

Ausnahmezustand in Monza!

Es war der Tag der Ferraristi. Rund 50.000 Fans der Scuderia kamen um zu jubeln. Um den 7-fachen Weltmeister einige Demonstrationsrunden drehen zu sehen. Und es waren alle gekommen: Luca di Montezemolo, Jean Todt, Technikdirektor Ross Brawn, Motorenchef Paolo Martinelli oder Teammanager Stefano Domenicali.
Sie alle waren per Hubschrauber eingeschwebtum die wartende Menge zu grüßen und gleichsam wie Gladiatorenauf der Start-Ziel-Geraden auf und ab zu schreiten.
 
Die Ferrari Maserati World Finals
Eigentlich war es ja die "2004 Ferrari Maserati WorldFinals", Ferrari 360 Modena-Challenge. Also die Challenge einigerreicher älterer Herren, die sich nicht nur einen Ferrarileisten können, sondern sich es auch leisten Ihren Ferrarihin und wieder zu Schrott zu fahren um ihn danach wieder fürdas nächste Rennen instand setzen zu lassen. Ein Wettkampfum die Pirelli-Trophy. Das Highlight dieser Schlussveranstaltung,das jedes Jahr auf einer anderen Rennstrecke in Italien stattfindet,ist aber das Eintreffen der F1 Stars.
 
Müde aber Motiviert
Allen voran ein sichtlich gelöster Michael Schumacher,der sich, begleitet von Rubens Barrichello und den TestfahrernLuca Badoer und Andrea Bertolini, von der jubelnden Masse feiernließ und der auch zu Späßen aufgelegt war. Motiviertmeine der Rekordweltmeister: "Wir schauen nach vor. Ich freuemich auf das nächste Jahr. Jedoch ist es mir wichtig ersteinmal in Ruhe die Batterien neu aufzuladen. Ich danke den tausendentreuen Fans."
 
Thomas Lang aus Monza
Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten