19.04.2021 17:36 |

Option nun umgesetzt

EU-Vertrag mit Pfizer für 600 Millionen Dosen fix

Die EU hat mit Biontech/Pfizer die Lieferung von weiteren Coronavirus-Impfstoffdosen vertraglich fix vereinbart. Damit erhält die EU nun definitiv insgesamt 600 Millionen Impfstoffdosen, wie die Pharmaunternehmen am Montag im deutschen Mainz, dem Sitz von Biontech, mitteilten.

Somit würden 100 Millionen zusätzliche Dosen des Corona-Impfstoffs geliefert, erklärten die beiden Partner. Darin enthalten sind die 50 Millionen Impfdosen, deren Lieferung die EU in der vergangenen Woche angekündigt hatte. Die Europäische Kommission hatte zu Jahresbeginn eine Option auf diesen Impfstoff vereinbart, die damit nun umgesetzt wird. Österreich erhält nach Bevölkerungsschlüssel zwei Prozent der Lieferungen.

„Die zusätzlichen 100 Millionen Impfstoffdosen dieser Option werden die Beschleunigung der Impfkampagnen in der EU unterstützen“, erklärte Biontech-Vorstand Sean Marett. Die insgesamt 600 Millionen Dosen würden etwa zwei Drittel der europäischen Bevölkerung abdecken. Bis Ende Juni sollen davon 250 Millionen Dosen an die EU geliefert werden. Das sind viermal so viele Dosen wie im ersten Quartal.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).