„Missbilligt Verein“

Flick-Paukenschlag: Bayern-Bosse rüffeln Trainer

Am Samstag reagierten die Bosse des FC Bayern München noch nicht auf die Bekanntgabe von Trainer Hansi Flick, den Klub im Sommer verlassen zu wollen. Am Sonntag meldete sich der Klub zu Wort - und rüffelte den Coach.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Der FC Bayern missbilligt die nun erfolgte einseitige Kommunikation durch Hansi Flick und wird die Gespräche wie vereinbart nach dem Spiel in Mainz fortsetzen“, heißt es in einer Aussendung des Klubvorstands.

Es sei eigentlich vereinbart gewesen, nach dem Spiel gegen Mainz am kommenden Samstag noch einmal ausführlich zu sprechen. Diese Absprache umging Flick offensichtlich, indem er am Samstag seinen Wechselwunsch öffentlich machte.

„Ich habe dem Verein gesagt, dass ich im Sommer aus meinem Vertrag raus möchte. Ich habe meine Entscheidung nach reiflicher Überlegung getroffen“, hatte Flick nach dem Sieg in Wolfsburg im Sky-Interview gesagt. Die Gründe dafür würden vorerst intern bleiben.

Sein Vertrag beim Champions-League-Sieger von 2020, der unmittelbar vor seinem neunten Meistertitel in Folge steht, läuft noch bis 30. Juni 2023. Die Münchner könnten Flick also noch Steine in den Weg legen. „Ich habe nur den Wunsch geäußert. Denn ich weiß auch, dass ich noch einen Vertrag habe. Mir war wichtig, dass die Mannschaft das von mir erfährt, denn es ging schon einiges an Flurfunk herum“, gab der frühere Salzburg-Co-Trainer Einblick.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. September 2022
Wetter Symbol