Linzerin verhaftet

15-jährige Internetbetrügerin beging 100 Taten

Sie bot Elektrogeräte zum Verkauf an, die sie gar nicht hatte. Das Geld kassierte die 15-jährige Linzerin, wedchselte dann die Identitäten, um sich zu verstecken. Nach rund 100 Taten wurde sie jetzt verhaftet.

Aufgrund von umfangreichen Ermittlungen konnten Beamte der Polizei Neufelden eine 15-Jährige aus Linz ausforschen, welche verdächtig ist, seit Jänner 2021 über eine Internetplattform in betrügerischer Absicht Elektrogeräte zum Verkauf angeboten zu haben. Die Opfer, aus Österreich und Deutschland, haben die Waren bezahlt, erhielten diese allerdings nie. Die 15-Jährige änderte mehrmals ihre Identität.

Drogenkonsum als Motiv
Mit dem Geld beglich die Jugendliche teilweise ihre Schulden bzw. finanzierte sich damit ihren Suchtmittelkonsum. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurde die 15-Jährige festgenommen. Sie ist zu den nahezu 100 Betrugshandlungen voll geständig. Es entstand ein Gesamtschaden jenseits der 10.000-Euro-Marke.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol