13.04.2021 11:00 |

Suche läuft

Corona-Infizierter sprang aus einem Rettungswagen

Ein mit dem Coronavirus infizierter junger Mann ist am Sonntag in der Stadt Salzburg aus einem Rettungsauto gesprungen und geflohen. Der 21-Jährige hätte ins Quarantänequartier überstellt werden sollen. Die Fahndung nach dem Iraker läuft. 

Der Iraker sollte in ein Quarantänequartier in den Lungau gebracht werden. Er war zuvor von deutschen Grenzpolizisten aufgegriffen worden. Dabei hatten die Beamten bei dem Mann Symptome einer Corona-Infektion wahrgenommen. Deshalb wurde der 21-Jährige einem Corona-Schnelltest unterzogen.

Dieser fiel ebenso positiv aus wie ein anschließend durchgeführter PCR-Test. Ein Arabisch-Dolmetscher informierte den Infizierten über die Testergebnisse und die behördliche Anordnung einer verpflichtenden Quarantäne für die Dauer von 14 Tagen. Das Rote Kreuz übernahm den Iraker an der Grenze, um ihn in eine Unterkunft für Corona-positive, wohnungslose Personen zu überstellen.

Erst kooperativ gezeigt, dann aus Fahrzeug gesprungen
Zunächst soll sich der Mann kooperativ gezeigt haben. Nach kurzer Fahrt endete der Infektionstransport mit der Flucht des Irakers. Das Landesgericht Salzburg habe die Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft bewilligt, sagte Barbara Fischer, die Leiterin der Staatsanwaltschaft Salzburg, am Dienstag. Es gehe um vorsätzliche Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol