Nach Busunglück:

„So etwas möchte ich nicht noch einmal erleben“

Celina Seidl (16) aus Hochburg-Ach in Oberösterreich ist eine jener acht Insassen, die am Mittwoch bei einem Busunfall in Unterkriegbach verletzt worden sind. Wie berichtet, war das mit 16 Schülern und dem Lenker besetzte Fahrzeug in einer Linkskurve auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen geraten und dann über eine Böschung gekippt.

„Krone“: Wie geht es Ihnen heute?
Celina Seidl: Im Grunde schon recht gut. Meine Verletzungen waren zum Glück nur leicht.

„Krone“: Was ist Ihnen passiert?
Celina Seidl: Ich hatte am Hinterkopf eine blutende Wunde, außerdem einige Beulen, Kratzer und blaue Flecken.

„Krone“: Bei welcher Haltestelle sind Sie zugestiegen?
Celina Seidl: Das war kurz vorher - bei der Tankstelle in Hochburg.

„Krone“: Wohin wollten Sie fahren?
Celina Seidl: Mein Fahrtziel wäre Braunau gewesen, wo ich die 2. Klasse der HLW besuche.

„Krone“: Wo sind Sie gesessen?
Celina Seidl: Auf einem Sitzplatz relativ weit hinten links.

„Krone“: Hatten Sie schon vorab irgendwie mitgekriegt, dass derBus nicht länger auf der Fahrbahn gehalten werden kann?
Celina Seidl: Nein, das kam fürmich völlig überraschend. Ich bin plötzlich auf die rechte Busseite geschleudert worden, wo ich glücklicherweise aber durch Sitzplätze gebremst worden bin. An recht viel mehr kann ich mich gar nicht erinnern. Das hat vielleicht auch mit dem Schock zu tun, den ich erlitten habe.

„Krone“: Wie war die Situation nach dem Absturz? Reagierten die Mitinsassen panisch?
Celina Seidl: Nein, es zwar ziemlich ruhig. Die Leute waren nicht hysterisch. Wir konnten dann alle durch das Dachfenster ins Freie hinaus, wo sich Ersthelfer und später die Einsatzkräfte um uns gekümmert haben. Die waren echt super - denen bin ich allen auch sehr dankbar.

„Krone“: Sind Sie dann gleich ins Spital gebracht worden?
Celina Seidl: Nein, meine Mama hat mich abgeholt und später hat mich der Papa ins Krankenhaus Braunau gebracht, wo meine Halswirbelsäule geröntgt worden ist Es war aber alles in Ordnung.

„Krone“: Werden Sie auch künftig wieder mit dem Bus fahren?
Celina Seidl: Ja, doch noch einmal möchte ich so etwas nicht erleben.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol