08.04.2021 20:11 |

Reisen fürs Jaukerl

Impftourismus nach Serbien boomt

Serbien wird von Besuchern derzeit überrollt. Denn auch Ausländer werden hier rasch gegen das Coronavirus immunisiert. Die „Krone“ sprach mit Österreichern, die nach Belgrad gereist sind.

„Ich bin DJ und arbeite jetzt in einer Werbefirma“, erzählt der 45-jährige Wiener Hannes Scharnagl, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Hennesy del Prado. „Meine Kollegin kommt aus Serbien und hat uns dort auf der Impfseite angemeldet. Schnell war ein Termin da.“

Geschlossene Grenzen hin oder her, setzten sich die beiden ins Auto und steuerten Belgrad an. Um 12 Uhr mittags hatte der Österreicher seinen Termin. „Es ging alles rasch“, so der Angestellte. Den Stich habe er kaum gespürt. Das verabreichte Serum war AstraZeneca. Zurück in der Heimat, wartet das Multitalent nun auf einen Termin für das zweite Jaukerl zur Immunisierung.

Auch die in Wien-Josefstadt lebende Pensionistin Zorica B. trat die Reise in ihre alte Heimat an, weil es bei uns im Schneckentempo vorangeht. Es war vor allem ihrer Tochter Viktoria ein Anliegen, dass die Mama mit 73 Jahren den Schutz bekommt. Ihr wurde das chinesische Vakzin Sinopharm verabreicht.

Kranhersteller Palfinger ließ Belegschaft anreisen
Indes hat auch der Salzburger Kranhersteller Palfinger 40 Arbeitskräfte in Serbien gegen Corona impfen lassen. „Wir verlieren sonst Aufträge“, so Chef Andreas Klauser.

Warum Serbien sich so großzügig zeigt? Erstens, weil reichlich Impfstoff gekauft wurde und zweitens, weil viele Einwohner des Landes „Impf-Muffel“ sind. Geopolitisches Interesse dürfte auch dahinterstecken.

Gregor Brandl
Gregor Brandl
Florian Hitz
Florian Hitz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 10. April 2021
Wetter Symbol