08.04.2021 15:49 |

Auf Geburtstagsfeier

Liverpool: Bub (12) in Hüpfburg niedergestochen

Es sollte eine nette Geburtstagsfeier werden - doch zwei junge Männer haben die Hüpfburg-Party einer Achtjährigen in England zum blutigen Drama werden lassen: Die Angreifer stachen mehrmals auf den zwölfjährigen Bruder des Mädchens ein, bevor sie davonschlenderten. Die Polizei bezeichnete den Angriff als „verachtenswert“.

Der blutige Angriff habe am Mittwoch vor den Augen von 14 Kindern und der Mutter des Buben in Liverpool stattgefunden, berichtete der „Independent“ am Donnerstag. Die Täter seien jung - rund um die 20 Jahre - gewesen, laut Zeugen hätten sie den Buben in der Hüpfburg in eine Ecke gedrängt und auf ihn eingestochen. Dann seien sie weggegangen - aber nicht gelaufen - und über die Southport Road entkommen.

Oma des Opfers: „Es war schrecklich“
Die Großmutter des Opfers sagte dem „Liverpool Echo“, die Täter seien einfach im Garten hinter dem Haus der Familie aufgetaucht, wo gerade die Party stattgefunden habe. Sie hätten ihn in die Hüpfburg verfolgt, ihn dort gestellt, auf ihn eingeschlagen und schließlich, als er zusammengekauert am Boden gelegen sei, dreimal mit einem Messer in sein Bein gestochen. Es sei „schrecklich“ gewesen.

„Es war viel Blut, also haben wir versucht, die Blutung zu stillen, bis die Rettung kam“, so die Oma des Buben. Die anderen Kinder hätten sie in Sicherheit gebracht. Der Zwölfjährige sei ins Krankenhaus gebracht worden. Er überlebte den Angriff, muss nach Medienberichten aber operiert werden.

Streit mit Mann vor blutigem Drama?
Donnerstagvormittag wurde ein 20-Jähriger im Zusammenhang mit der Tat, die „keine zufällige“ gewesen sei, wie es von der Polizei hieß, verhaftet. Laut Detective Chief Inspector Gayle Rooney sei man froh über die schnelle Festnahme, die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen. Die Familie berichtete laut „Liverpool Echo“ von einem Streit, den der Zwölfjährige und ein Freund mit einem älteren Mann gehabt hätten, als sie kurz bei einem Geschäft gewesen seien. Kurz nachdem die Buben zur Party zurückgekehrt seien, seien die Männer im Garten gestanden.

Heike Reinthaller-Rindler
Heike Reinthaller-Rindler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).