03.04.2021 20:15 |

Tausende Euro weg

„Arzt im Dienst der UN“ zockte Salzburgerin ab

Ein Internet-Betrüger hat mit der „Love Scamming“-Masche einer Salzburgerin eine fünfstellige Summe abgenommen. Der Mann, den die 48-Jährige via Social Media kennengelernt hatte, gab sich als Arzt aus, der für die Vereinten Nationen in Afghanistan arbeiten würde. Er spielte ihr vor, er wolle nach Ende seiner Tätigkeit dort nach Österreich ziehen, berichtete die Polizei.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Mann schickte im Vorfeld seines angeblichen Umzugs ein Paket mit diversen Gegenständen an die Frau und brachte sie dazu dafür vermeintliche Zollgebühren auf ein türkisches Konto zu überweisen. Die Frau kam dem nach. Nachdem dem sie insgesamt einen fünfstelligen Eurobetrag transferiert hatte, blockierte sie die Internetbekanntschaft plötzlich. Das machte die Salzburgerin stutzig und sie erstattet Anzeige.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)