01.04.2021 14:41 |

Zirbitzkogel

Erschöpftes Wanderpaar verirrte sich am Berg

Aus Erschöpfung musste am Mittwoch ein Wanderspärchen aus Graz vom Zirbitzkogel aus einen Notruf absetzen. Die beiden wurden per Polizeihubschrauber in Sicherheit gebracht.

Am Mittwoch starteten die Frau (31) und ihre Begleitung (29), beide aus Graz, eine Wanderung auf den Zirbitzkogel. Dort verloren sie aber aufgrund des tiefen Schnees die Orientierung und irrten etwa drei Stunden lang herum. Völlig erschöpft beschlossen sie, einen Notruf abzusetzen. Per Polizeihubschrauber wurden sie schließlich aus dem alpinen Gelände gerettet und sicher ins Tal gebracht.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
2° / 8°
heiter
0° / 9°
heiter
1° / 8°
wolkenlos
1° / 5°
wolkig
2° / 4°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)