Verbot missachtet

Polizeieinsatz vor neuem Szenelokal von Martin Ho

Wien
27.03.2021 16:05

Polizeieinsatz Freitagnachmittag vor dem neuen Take-away-Lokal von Szene-Gastronom Martin Ho in der Wiener Innenstadt: Menschenmassen tummelten sich vor der Bar und ignorierten das geltende Konsumationsverbot im Umkreis von 50 Metern. Es soll zu zahlreichen Anzeigen gekommen sein. Ho bestätigt gegenüber der „Krone“ die Vorkommnisse und richtet gleichzeitig einen Appell an seine Gäste.

Die Polizei hatte teilweise alle Hände voll zu tun, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Manche Gäste waren nämlich so dreist, dass sie nach Aufforderungen, sich von dem Lokal zu entfernen, einfach wiederkamen. Schlussendlich mussten die Beamten einige Anzeigen aussprechen. 

Zitat Icon

Habe keinen Einfluss darauf, was vor meinem Lokal passiert.

Martin Ho

Ho zur „Krone“: „Ich habe keinen Einfluss darauf, was vor meinem Lokal passiert. Ich kann die Leute nur darum bitten, die Maßnahmen einzuhalten.“

Martin Ho (Bild: Reinhard Holl)
Martin Ho

Mehrere Lokale betroffen
Von dem Polizeieinsatz war übrigens nicht nur Hos Lokal betroffen. Auch in der Umgebung (z.B. beim „Schwarzen Kameel“) soll das Konsumationsverbot missachtet worden sein. Neben einem Großaufgebot an Beamten gab es - wie berichtet - auch immer wieder Lautsprecher-Durchsagen mit der Bitte, sich von den Lokalen zu entfernen. 

Ab Donnerstag 24-Stunden-Ausgangssperre
Obwohl das Spazieren in der Wiener Innenstadt rechtlich nicht verboten ist, gibt es dennoch gewissen Regeln zu beachten. Beispielsweise gilt ein verpflichtender Mindestabstand von zwei Metern. Vor Lokalen, in denen Take-away angeboten wird, sollte in der Warteschlange eine FFP2-Maske getragen werden. Aktuell gilt in Wien im Lockdown eine Ausgangssperre zwischen 20 und 6 Uhr, mit der „Osterruhe“ ab 1. April gibt es dann eine 24-Stunden-Ausgangssperre.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele