27.03.2021 06:00 |

Strengere Kontrollen

Einreise nach Österreich: Aktion scharf an Grenzen

Zoll, Bundesheer und Polizei führen im Osterverkehr wieder verstärkt Kontrollen bei der Einreise nach Österreich durch.

Mit Beginn der Osterferien rollt normalerweise die erste Reisewelle des Jahres auf Österreich zu. Staus auf den Urlauberstrecken sind die Folge. Doch in Zeiten wie diesen spricht man eben eher von Infektionswellen. Und da sich diese neuerlich bedrohlich über dem Land aufbauen, gibt’s an den Grenzübergängen wieder einmal eine Aktion scharf - auch mit Blick auf Deutschland, das die Einreisebeschränkungen nach Tirol aufgehoben hat.

Tages- und Skitouristen im Visier
Im Visier stehen vor allem Tages- und Skitouristen, die nach Österreich drängen - basierend auf einem dementsprechenden Erlass des Innenministeriums, wodurch auch Kontrollen in Hotels, Ski- und Tourismusgebieten sowie an den Grenzübergängen bereits stattfinden, wie die „Krone“ beim Lokalaugenschein am Grenzübergang Nickelsdorf (Burgenland) und Spielfeld (Steiermark) und in Kärnten erfährt.

„Zu wenige lassen sich online registrieren“
„Noch hält sich der Andrang in Grenzen“, sagt ein steirischer Polizist. Durch die Kontrollen bilden sich dennoch immer wieder Staus. Und: „Zu wenige lassen sich online registrieren, das würde uns viel ersparen“, schnauft ein Soldat.

Das sagen Reisende zu den strengeren Kontrollen:

Tourengeher sorgen in Kärnten für Unmut
In Kärnten sorgen vor allem Tourengeher für Unmut. „Viele fahren nach Slowenien und wundern sich, wenn sie bei der Rückreise eine Quarantäne-Verordnung ausgestellt bekommen“, schildert ein Polizist.

Monika Krisper
Monika Krisper
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol