Gerichte schweigen

S 8: Politik fordert mehr Tempo

Es rumort im Marchfeld: VP-Bürgermeister aus der Wachstumsregion versammelten sich nun zum gemeinsamen Ordnungsruf an das Bundesverwaltungsgericht. Dieses hatte, wie berichtet, die Verhandlung über die Zukunft der S 8 nach nur einem Tag beendet. Seit fünf Monaten warten nun alle Beteiligten auf ein Ergebnis.

Bereits 2006 wurde die S 8 nach strategischer Verkehrsprüfung ins Bundesstraßengesetz aufgenommen, mit dem sich der Bund zum Bau verpflichtete. 2019 war auch die Umweltverträglichkeitsprüfung absolviert. Ende 2020 wurde Einsprüchen, überraschend stattgegeben, weil die Trasse durch geschützte Brutgebiete verläuft. Ein von der Volkspartei angeführter Widerstand aus Gemeindevertretern formierte sich, demonstrierte sogar vor dem Ministerium.

Es folgte ein Winkelzug: Das Vogelschutzgebiet vor Ort wurde vom Land vergrößert – je höher die Schutzmaßnahmen, desto wahrscheinlicher die Ausnahmegenehmigung für den Straßenbau. „Seit fünf Monaten werden wir vom Gericht auf die Folter gespannt“, sagt jetzt Bürgermeister René Lobner aus Gänserndorf.

Ungeduldig ist auch sein Amtskollege Fritz Quirgst aus Deutsch-Wagram: „Jeden Tag stauen sich 35.000 Fahrzeuge durch unseren Ort.“ Viele Gemeinden würden unter dem Ausweichverkehr leiden, heißt es. Die Bürgermeister in der Region sind jedenfalls überzeugt: „Die S…8 ist alternativlos!“

Thomas Lauber
Thomas Lauber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
18° / 33°
heiter
19° / 33°
heiter
16° / 32°
wolkenlos
17° / 32°
heiter
12° / 30°
heiter