Feuerwehrmann starb

Kellereinsturz: Überlebender außer Lebensgefahr

Nach dem tragischen Unglück in einem Weinkeller am Samstag im niederösterreichischen Weinviertel - zwei Männer wurden von Erdreich teils völlig verschüttet, einer kam ums Leben, der zweite wurde schwerst verletzt - befindet sich der Überlebende mittlerweile außer Lebensgefahr. Bei dem Einsatz mussten die Helfer der Feuerwehr weit über ihre Belastungsgrenze gehen - bei dem tödlich verletzten Opfer handelte es sich um einen Kameraden.

Die beiden Männer im Alter von 39 und 45 Jahren waren am Freitag damit beschäftigt gewesen, in dem Keller ein neues Gewölbe einzuziehen. Plötzlich gab die Decke nach, drei Kubikmeter Erdreich lösten sich und stürzten auf die beiden Männer. Der Jüngere, zweifacher Familienvater und Bauherr, wurde völlig verschüttet, der Ältere bis zur Hüfte. Dem 45-Jährigen gelang es noch trotz seiner schweren Verletzungen per Handy die Helfer zu alarmieren.

Während für den 39-Jährigen jede Hilfe zu spät kam, wurde der 45-Jährige schwerst verletzt ins UKH Meidling gebracht. Wie ein Sprecher am Samstag gegenüber der APA erklärte, sei der Zustand des Opfers mittlerweile stabil.

Kameraden „über Belastungsgrenzen gegangen“
Auf Facebook bekundete das Bezirksfeuerwehrkommando Mistelbach seine Anteilnahme nach dem tragischen Vorfall und sprach allen Angehörigen, Freunden und Kameraden des Verstorbenen „tiefstes Mitgefühl und Anteilnahme“. Bei dem Einsatz seien die Mitglieder der Feuerwehr Falkenstein „über die psychischen und physischen Belastungsgrenzen“ gegangen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
14° / 20°
wolkig
13° / 21°
wolkig
14° / 20°
stark bewölkt
13° / 22°
wolkig
10° / 17°
stark bewölkt