16.02.2021 08:43 |

Schnee macht Probleme

Griechenland: „Bitte gehen Sie nicht aus dem Haus“

Schnee sorgt derzeit für Chaos in Griechenland: Busverbindungen mussten eingestellt werden, die Menschen wurden aufgefordert, nicht aus dem Haus zu gehen. Noch bis Mittwochabend soll die Kaltfront „Medea“ das Land in Atmen halten.

Das ungewöhnliche Wetter sorgte für Probleme in weiten Teilen Griechenlands, sämtliche Busverbindungen und die Stadtbahn von Athen wurden eingestellt. Die wichtigste Verkehrsader des Landes, die Autobahn Athen-Thessaloniki, musste wegen vereister Fahrbahnen gesperrt werden.

Menschen sollen zu Hause bleiben
Auf der Akropolis lag am Dienstagmorgen eine etwa zehn Zentimeter dicke Schneedecke, auch auf vielen Inseln wurden starke Schneefälle gemeldet. „Bitte gehen Sie nicht aus dem Haus“, rief der Zivilschutz die Bürger auf. Vielerorts mussten die Menschen ohne Strom auskommen.

Impfungen fallen aus
Auch die Corona-Impfungen kommen durch das Wetter-Chaos in Verzug, denn aufgrund der vielen unpassierbaren Straßen wurden alle Termine für den Vormittag abgesagt.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).