30.01.2021 11:00 |

Duell gegen Salzburg

Hartberg ohne Angst: „Kein Bus im Strafraum!“

0:6, 0:3, 1:7 - die letzten Hartberg-Ergebnisse gegen Salzburg waren ernüchternd. Mit viel Mut, aber ohne Harakiri wollen sich Luckeneder & Co. heute im Heimspiel (17) gegen die Mozartstädter dagegenhalten. Eine Klatsche (wie das 1:7 im Herbst!) soll jedenfalls verhindert werden. Doch TSV-Coach Markus Schopp wird deshalb sicher keinen (Abwehr-)Beton anrühren...

Natürlich sind wir auch intern nicht glücklich, wenn wir gegen Salzburg immer so eine Packung bekommen“, schüttelt Hartberg-Abwehrchef Felix Luckeneder den Kopf. „16 Gegentreffer in den letzten drei Spielen gegen Salzburg sind zu viel!“

Doch Trainer Schopp packt deshalb sicher nicht die Beton-Mischmaschine aus: „Ich werde weder einen Abwehrriegel bauen, noch einen Bus in unserem Strafraum parken! Das ist nicht unsere Einstellung. Wir wollen die Salzburger, die super drauf sind, vor Probleme stellen. Dazu brauchen wir jedenfalls Typen am Feld, die dagegenhalten und gut in die Zweikämpfe gehen.“

Abwehrriegel Felix Luckeneder will genau so ein Typ sein: „Wir haben als Team definitiv aus der Vergangenheit gelernt, wollen sicher nicht wie in den letzen Spielen gegen Salzburg zur Schießbude mutieren. Wir wollen mutig auftreten, müssen aber gleichzeitig hellwach sein. Harakiri ist gegen diese Truppe keine Option. Der Gegner hat unglaublich viel Qualität, aber wir dürfen uns deshalb nicht von Haus aus verstecken.“

Im Angriff eiskalt
Die Aussage von Schopp „keinen Bus im Strafraum parken zu wollen“, gefällt Luckeneder: „Es spricht ja auch für Hartberg, dass wir spielerische Lösungen finden wollen und nicht nur mit Mann und Maus verteidigen. Wir wollen intelligent und im Verbund in der Defensive agieren. Und im Angriff müssen wir eben eiskalt sein. Wenn wir eine Chancen vorfinden, dann müssen wir diese sofort nützen.“

Was für Luckeneder vorm Duell gegen die Mozartstädter ebenso klar ist: „Die Salzburger sind spielerisch klasse, aber sie haben auch ihre Stärken bei Standards. Die müssen wir verhindern. Ein Ramalho oder Wöber sind sehr kopfballstark.“

Auch deshalb hat Trainer Schopp im Hinterkopf, vielleicht etwas mehr Körpergröße gegen die Bullen in die Startelf zu bringen...

Christoph Kothgasser
Christoph Kothgasser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
7° / 14°
Regen
5° / 16°
Regen
8° / 15°
Regen
6° / 15°
einzelne Regenschauer
4° / 9°
Regen