36. Geburtstag

Thailändischer König mit Geliebter im Partnerlook

Adabei
26.01.2021 14:15

Thailands König Maha Vajiralongkorn (68) und seine Geliebte Sineenat „Koi“ Wongvajirapakdi haben am Dienstag deren 36. Geburtstag gemeinsam in Bangkok gefeiert - und sich dabei im Partnerlook präsentiert. Beide trugen hellblaue Jacken mit aufwendigen beigen und goldfarbenen Verzierungen, als sie in der Hauptstadt an mehreren buddhistischen Zeremonien teilnahmen. Dabei entließen sie Tiere in die Freiheit, darunter Fische, Schildkröten und Vögel. Das Ritual soll Glück bringen.

Koi war im Juli 2019 einige Monate lang praktisch die Zweitfrau neben Königin Suthida (42) und trug sogar zeitweise den Titel „Chao Khun Phra“, auf Deutsch etwa Königlich-Adelige Gemahlin. Im Oktober 2019 hatte der Regent sie plötzlich degradiert. Der Grund: Sie habe gegen den Willen des Königs verstoßen und sei illoyal gegenüber der Monarchie gewesen. Hintergrund war angeblich, dass sie selbst Königin werden wollte.

König Maha Vajiralongkorn und seine Geliebte Sineenat „Koi“ Wongvajirapakdi entlassen an ihrem 36. Geburtstag Tiere in die Freiheit. (Bild: APA/AP)
König Maha Vajiralongkorn und seine Geliebte Sineenat „Koi“ Wongvajirapakdi entlassen an ihrem 36. Geburtstag Tiere in die Freiheit.
König Maha Vajiralongkorn und seine Geliebte Sineenat „Koi“ Wongvajirapakdi entlassen Fische in die Freiheit. (Bild: APA/AP)
König Maha Vajiralongkorn und seine Geliebte Sineenat „Koi“ Wongvajirapakdi entlassen Fische in die Freiheit.

Im vergangenen September hatte der Monarch sie überraschend begnadigt und ihr wieder alle königlichen und militärischen Titel verliehen. Gerüchte, wonach Koi anlässlich ihres Geburtstages einen höheren königlichen Rang erhalten sollte, wurden zunächst nicht bestätigt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele