26.01.2021 10:20 |

In Obervellach

Reine Frauen-Liste drängt in den Gemeinderat

20 starke Frauen wollen mit der „Liste E 20 - Frauen in Obervellach“ in Zukunft im Gemeinderat mitmischen, denn der besteht fast zu Gänze aus Männern. Mit der Kreativität und dem Feingefühl der Frauen will man den Ort noch lebenswerter machen, die regionale Kreislaufwirtschaft stärken, die kulturelle und künstlerische Vielfalt des Ortes fördern und Abwanderung einbremsen.

Frauen aus allen Bereichen des Lebens gehören der neuen, rein weiblichen Liste an. Die zündende Idee dazu hatte Angelika Staats. Und gleich 20 ambitionierte Frauen haben sich dafür begeistern lassen, bei den kommenden Wahlen anzutreten.

„Das Wichtigste ist, dass Frauen im Gemeinderat in Zukunft mitmischen können. Wir Frauen nehmen in Obervellach eine zentrale Rolle in den Bereichen Wirtschaft, Landwirtschaft, Tourismus, Sozial- und Gesundheitswesen sowie Kunst und Kultur ein“, betont Staats. Der Gemeinderat hingegen bestehe bis auf die Bürgermeisterin und eine Gemeinderätin ausschließlich aus Männern. „Die Behauptung, Frauen würden sich nicht für Politik interessieren, stimmt überhaupt nicht! Ich habe vor der Gründung der Liste eine Umfrage gestartet, da sind viele Themen zusammengekommen“, berichtet Staats. Mit der Kraft der Frauen soll es in Zukunft in Obervellach noch besser laufen. So will man den Dorfplatz attraktiver gestalten, eine Onlineplattform schaffen, wo alle Betriebe aufscheinen. Zudem sollen noch mehr Unternehmen für die Gemeinde gewonnen werden. Und im Kampf gegen die Abwanderung, will man wieder mehr junge Menschen für Obervellach gewinnen.

Auch im Bereich der Kinderbetreuung im Sommer, vor allen für ältere Kinder, müsse sich was tun. Und die tollen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie Kunst und Kultur sollen mehr in den Vordergrund rücken. Die Mitsprache von Frauen bei wichtigen Entscheidungen müsse einfach gegeben sein.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol