24.01.2021 18:28 |

Lieferengpässe

Italien impft Über-80-Jährige erst in vier Wochen

Wegen Engpässen bei den Lieferungen der Corona-Impfdosen kommt es zu Verzögerungen bei der Impfkampagne in Italien. So wird erst in vier Wochen die Impfung von Senioren im Alter von über 80 Jahren beginnen, teilte Vize-Gesundheitsminister Pier Paolo Sileri am Sonntag mit. Bei der Impfung des Rests der Bevölkerung wird es zu Verzögerungen von bis zu zwei Monaten kommen.

Italien will der zweiten Impfung jener Personen Priorität geben, denen bereits eine erste Dosis injiziert wurde. Seit Beginn der Impfkampagne am 27. Dezember wurden circa 1,35 Millionen Italiener geimpft, Vorrang hat das Gesundheitspersonal, sowie Patienten von Seniorenheimen. Italien ist das EU-Land mit der höchsten Zahl geimpfter Personen.

Conte protestiert gegen Lieferverzögerungen
Der italienische Premier Giuseppe Conte bezeichnete die Verzögerungen bei den Impfstoff-Lieferungen der Pharmakonzerne Pfizer-Biontech und AstraZeneca als „besorgniserregend“. Die Gefahr sei eine Kürzungen von 60 Prozent der Impfdosen, mit denen Italien im ersten Quartal 2021 gerechnet hatte.

„Dies bedeutet, dass Italien statt acht Millionen Impfdosen lediglich 3,4 Millionen erhalten wird. Diese Verzögerungen bei den Impfstoff-Lieferungen stellen gravierende Vertragsverletzungen dar und verursachen Italien, sowie anderen Ländern, die schneller als andere mit der Impfkampagne voranschreiten, große Schäden“, protestierte Conte auf Facebook.

299 weitere Corona-Tote in Italien
Während Italien ankündigt hat, wegen Engpässen bei der Lieferung von Impfstoff seine Impfkampagne abzubremsen, sinkt die Zahl der täglichen Todesopfer und Neuinfektionen im Land. So wurden am Sonntag 299 Personen gemeldet, die zuletzt in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind. Am Vortag waren es laut Behördenangaben 521 gewesen. Damit stieg die Gesamtzahl der Toten seit Beginn der Pandemie in Italien am Sonntag auf 85.461.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).