In Innsbruck:

Hohe Impfbereitschaft bei Generation „80 plus“

Tirol
18.01.2021 15:43

Der Start zur Anmeldung für die Covid-Impfung der Über-80-Jährigen in Innsbruck ist angelaufen. Über das Wochenende meldeten sich bereits 2.200 Impfwillige, hieß es am Montag in einer Aussendung. Die überwiegende Mehrheit (1.520 Personen) meldeten sich über die Telefon-Hotline, 430 per Mail und 250 über das Internet an.

„Ich orte eine hohe Impfbereitschaft bei Innsbrucks Seniorinnen und Senioren und bin daher sehr optimistisch, dass wir in diesem Alterssegment eine gute Impfquote erreichen können“, meinte Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (ÖVP).

Vize-Bürgermeister Johannes Anzengruber (ÖVP). (Bild: Birbaumer Christof)
Vize-Bürgermeister Johannes Anzengruber (ÖVP).

Indes wurden die Aufbauarbeiten für die Impfstraße am Innsbrucker Messegelände abgeschlossen. „Wir sind damit ab sofort startklar und hoffen auf eine baldige Versorgung mit den notwendigen Impfdosen“, so Anzengruber.

Bis zu 100 Impfungen pro Stunde
Die Impfstraße ist vorerst mit zwölf Impfkojen ausgestattet und bei Bedarf jederzeit erweiterbar. Damit sollen bis zu 100 Menschen pro Stunde geimpft werden können. Auch das dafür erforderliche medizinische Personal stehe schon bereit.

Stadt drückt aufs Tempo
Die Stadt setze alles daran, dass die Impfdosen, die von Bund und Land zugeteilt werden, so schnell und unkompliziert wie möglich bei den Innsbruckerinnen und Innsbruckern ankommen, betonte hingegen Bürgermeister Georg Willi (Grüne).

Bürgermeister Georg Willi (Bild: Birbaumer Christof)
Bürgermeister Georg Willi

„Um die viel besagte Herdenimmunität zu erreichen, müssten sich mindestens 80 Prozent der Bevölkerung impfen lassen. In Innsbruck sind das etwa 120.000 Menschen.“

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele