15.01.2021 05:50 |

„Duell“ mit ÖSV-Coach

Wirbel um „Märchenwiese“: Jetzt wehrt sich Feller!

Großer Wirbel um den „Märchenwiese“-Sager! Nachdem ÖSV-Damentrainer Christian Mitter verärgert auf die Worte von Manuel Feller reagiert hatte, kontert nun der Slalom-Fahrer via Instagram. „Ich muss dort nicht gewinnen“, wehrt sich der Tiroler.

Zur Vorgeschichte: Feller hatte den Slalomhang in Flachau, wo die Herren wegen der Corona-Absagen in Wengen bzw. Kitzbühel am Wochenende zwei Slaloms bestreiten, als „Märchenwiese“ bezeichnet. Mitter, Chef der ÖSV-Skidamen, ging daraufhin auf den Techniker los. „Er soll schauen, dass er seine Zwetschken beinand hat. Dann muss er dort auch gewinnen“, sagte Mitter in einem Zoom-Meeting aus Kranjska Gora, wo am Wochenende zwei Damen-Riesenslaloms stattfinden.

Jetzt wiederum wehrt sich Feller. „Wengen ist ein Hang, bei dem es schon eine Herausforderung ist, überhaupt in Ziel zu finden. In Kitzbühel sind keine drei Schwünge hintereinander gleich, also damit verglichen ist Flachau definitiv eine Märchenwiese“, betont Feller, der in dieser Saison im Slalom bereits das Rote Trikot trug, in den sozialen Medien.

Zitat Icon

Wengen ist ein Hang, bei dem es schon eine Herausforderung ist, überhaupt in Ziel zu finden. In Kitzbühel sind keine drei Schwünge hintereinander gleich, also damit verglichen ist Flachau definitiv eine Märchenwiese.

Manuel Feller

Leicht wird es dennoch nicht. „Das Problem dabei ist nur, umso einfacher der Hang, umso schwieriger ist es, am Podium zu landen oder überhaupt zu gewinnen, da das Feld noch enger zusammen rückt und somit noch mehr Athleten um die Topplatzierungen mitmischen werden.“ Seine deutlichen Worte in Richtung Mitter: „Am Wochenende ist sicherlich sehr viel Risikobereitschaft gefragt, um da ein Wörtchen mitzureden … also, ich muss dort nicht gewinnen!“ Nachsatz: „Aber ich werde mein Bestes geben, um eine gute Platzierung zu erreichen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten