12-Jährige verletzt

Mit Rodel ungebremst gegen einen Ratrac gerast

Zuerst die gute Nachricht: Nach einer Nacht auf der Intensivstation wurde eine Zwölfjährige auf die Normalstation im Linzer KUK verlegt. Das Mädchen war, wie kurz berichtet, mit einer Rodel am Sternstein bei Bad Leonfelden gegen ein Pistengerät geprallt. Die Liftbetreiber schütteln über derartigen Leichtsinn den Kopf.

Die Rumänin (12) aus Linz war mit ihrer Familie im Skigebiet Sternstein unterwegs. Sie fuhr allein auf einer Rodel die Slalompiste hinab und stieß gegen den Pflug eines quer abgestellten „Ratracs“. Ihre Cousine (13) stieß auf einem Rutschreifen gegen das Pistengerät. Die Jüngere blieb bewusstlos liegen. Beide Mädchen kamen ins Spital. Die 12-Jährige musste die Nacht auf der Intensivstation im KUK verbringen, weil ein Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma bestand.

Piste war gesperrt
Der „Ratrac“ stand im Pistenauslaufbereich, nahe der Talstation, weil eine Reparatur am Schneemobil erforderlich war. Die Skipiste war oben wegen notwendiger Präparierung abgesperrt. Dennoch waren zahlreiche Menschen, auch Eltern mit Kindern, auf dem Hang.

Eigenverantwortung
„Da geht’s ganz klar um die Eigenverantwortung. Ich wäre nie mit meinen Kindern auf einer Piste im Skibetrieb Rodeln gegangen“, sagt Andreas Eckerstorfer, Geschäftsführer der Sternstein Lifte: „Rodeln und Bobfahren ist bei uns verboten, das steht auch ganz klar auf unserer Homepage!“

Bereits in der Vorwoche hatte es in Traunkirchen zwei schwere Rodelunfälle gegeben.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol