31.12.2020 15:00 |

Vergessene Bräuche

Als zu Silvester in Tirol Blut gerührt wurde

Mit dem 1968 im Tyrolia Verlag erschienenen Werk „Tiroler Brauch im Jahreslauf“ wurde durch den Pettnauer Volkskundler Friedrich Haider eine umfassende Bestandsaufnahme des Tiroler Brauchtums verfasst. Daraus nun passend zum heutigen Jahreswechsel einige teilweise längst vergessene Silvester-Bräuche.

In Landeck versammelten sich die über 18 Jahre alten Burschen auf einem entlegenen Platz und machten laute, disharmonische Musik. Außerdem wurden grobe Verse vor Häusern aufgesagt, in denen Vorkommnisse von deren Bewohnern aus dem ablaufenden Jahr angeprangert wurden.

In Reith bei Kitzbühel eilten vor der Silvester-Frühmesse die Bauern herbei und „opferten“ geschnitzte Figuren von Haus- und Nutztieren, damit diese im neuen Jahr kein Unheil trifft.

Im Innsbrucker Ortsteil Hötting begannen in der Silvesternacht die jungen Männer mit ihren „Goaßln“ (Peitschen) das „Winterausschnalzen“. Danach gaben sie bis zum Dreikönigstag Ruhe, um erst wieder zu Beginn der Fasnacht mit dem „Schnöllen“ zu beginnen.

In Kauns wurde in der Silvesternacht „bluetgerüehrt“. Wobei heiratslustige junge Männer in einer Pfanne statt Schweineblut Likör rührten und das so lange, bis die versprochene Braut den Zelten angeschnitten hatte. Diese Zeremonie wurde dann als Verlobungsfeier anerkannt.

In Obertilliach wurde zu Silvester in der Kirche Wolle, Roggen und Geld gespendet. Die Sachspenden wurden versteigert, der Erlös daraus gehörte der Kirche.

Noch unzählige weitere Bräuche wurden von Haider gesammelt und niedergeschrieben.

Hubert Berger, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 16°
heiter
-2° / 15°
heiter
-3° / 14°
heiter
0° / 15°
heiter
-4° / 12°
heiter