Heuer 59 Rücktritte

So viele Ortschef-Wechsel wie noch nie zuvor

Das Jahr vor einer Wahl sorgt immer für viele Bürgermeister-Rücktritte. So oft wie 2020 haben aber noch nie die Ortschefs ihren Nachfolgern das Amt übergeben. In 59 der 438 Gemeinden war dies der Fall. Seit 2015 gibt es bereits 81 neue Ortschefs.

2021 wählt Oberösterreich einen neuen Landtag, neue Gemeinderäte und neue Bürgermeister. Und im Vorfeld bahnt sich ein neuer Rekord an. „In mehr als einem Drittel der ÖVP-Bürgermeistergemeinden wird unser regierender Ortschef oder unser Bürgermeisterkandidat zum ersten Mal bei einer Volkswahl antreten. Das ist deutlich mehr als 2015“, heißt es aus der Landeszentrale der Volkspartei.

VP plant weitere 24 Übergaben
Im Jahr vor der Wahl 2015 hingen bei der ÖVP insgesamt 63 Bürgermeister ihr Amt an den Nagel. Seit September 2019 bis jetzt gab es bereits 61 Wechsel. Weitere 24 Amtsübergaben werden noch erwartet. Viele Ortschefs werden noch kurz vor der Wahl abdanken und die Bürger über ihre Nachfolge entscheiden lassen.

Nächste Amtsübergabe bereits am 7. Jänner
Bei der SPÖ, die aktuell 89 der 438 Ortschefs im Land stellt, fanden 14 Rochaden statt. Und bereits am 7. Jänner ist die nächste geplant: In Feldkirchen an der Donau soll David Allerstorfer in die Fußstapfen seines Vaters Franz Allerstorfer treten. Zuletzt haben gesundheitliche Probleme zum Rücktritt beigetragen.

Zitat Icon

Wir spüren, dass der Druck auf Bürgermeister in Haftungsfragen verbunden mit hohem Klagsrisiko enorm steigt.

Alfred Riedl, Gemeindebund-Präsident

Klagen über hohen Arbeitsaufwand
Generell klagen immer mehr Ortschefs über viel Bürokratie und hohen Arbeitsaufwand. Bei einer Befragung im Auftrag des Gemeindebundes gab fast die Hälfte an, mehr als 40 Stunden in der Woche arbeiten zu müssen. Sowohl die Bezahlung als auch soziale Absicherung sahen viele kritisch. „94 Prozent glauben, dass es schwieriger werden wird, Nachwuchs für dieses Amt zu gewinnen“, so Gemeindebund-Chef Alfred Riedl.

Frauenanteil ist seit 2015 sehr stark gestiegen
Noch hat die Nachfolgersuche gut geklappt. Insgesamt ist der Altersschnitt stark gesunken, der Frauenanteil hingegen stark gestiegen. Die Zahl der Ortschefinnen ist von 34 auf 48 angewachsen. Mit einem Anteil von 10,9 Prozent rangiert Oberösterreich hinter Niederösterreich nun plötzlich auf Rang zwei. 

Bürgermeisterwechsel 2020
Bezirk Braunau
Aspach: Georg Gattringer statt Karl Mandl
Hochburg-Ach: Martin Zimmer statt Johann Reschenhofer
Kirchberg: Georg Josef Mendler statt Franz Zehentner
Maria Schmolln: Norbert Karl Heller statt Wilfried Gerner
Mining: Josef Franz Zechmeister statt Günter Hasiweder
Pischelsdorf: Gerhard Höflmaier statt Josef Rehrl

Bezirk Eferding
Alkoven: Monika Rainer statt Gabriel Schuhmann
Pupping: Mario Hermüller statt Hubert Schlucker

Bezirk Freistadt
Pregarten: Friedrich Robeischl statt Anton Scheuwimmer
Rainbach: Günter Lorenz statt Friedrich Stockinger
Sandl: Gerhard Neunteufel statt Alois Pils
St. Oswald: Walter Kreisel statt Alois Punkenhofer
Unterweitersdorf: Günther Zillner statt Wilhelm Wurm
Waldburg: Josef Eilmsteiner statt Michael Hirtl

Bezirk Gmunden: 
Bad Goisern: Leopold Schilcher statt Peter Ellmer
Bad Ischl: Ines Schiller statt Hannes Heide

Bezirk Grieskirchen
Bad Schallerbach: Markus Brandlmayr statt Gerhard Baumgartner
Neukirchen/W:. Raphael Hofinger statt Kurt Kaiserseder

Bezirk Kirchdorf
Kirchdorf: Vera Gerda Pramberger statt Wolfgang Veitz
Rosenau: Maria Benedetter statt Peter Auerbach
Windischgarsten: Michael Eibl statt Norbert Vögerl

Bezirk Linz-Land
Hargelsberg: Christoph Lichtenauer statt Manfred Huber
St. Florian: Bernd Schützeneder statt Robert Zeitlinger

Bezirk Perg
Baumgartenberg: Gerhard Fornwagner statt Erwin Kastner
Katsdorf: Wolfgang Greil statt Ernst Lehner
Ried/R.: Christian Tauschek statt Ernst Rabl

Bezirk Ried
Geinberg: Franz Reitinger statt Bernhard Schöppl
Pattigham: Johann Urwanisch statt Franz Moser
Utzenaich: Günther Lengauer statt Karl Ehwallner

Bezirk Rohrbach: 
Lembach: Nicole Leitenmüller statt Herbert Kumpfmüller
Neustift: Christoph Bauer statt Franz Rauscher
Oberkappel: Manuel Krenn statt Karl Kapfer
St. Oswald : Heidemarie Silber statt Paul Rupert Mathe

Bezirk Schärding
Altschwendt: Roland Mayrhofer statt Josef Söberl
Dorf an der Pram: Thomas Ahörndl statt Karl Einböck
Kopfing: Bernhard Schasching statt Otto Straßl
Schardenberg: Stefan Krennbauer statt Josef Schachner
Sigharting: Martina Schlöglmann statt Alois Selker
Suben: Markus Wimmer statt Ernst Seitz
Vichtenstein: Andreas Moser statt Martin Friedl
Waldkirchen: Engelbert Leitner statt Herbert Strasser

Bezirk Steyr-Land
Großraming: Günther Großauer statt Leopold Bürscher
Reichraming: Michael Schwarzlmüller statt Reinhold Haslinger

Bezirk Urfahr-Umgebung
Altenberg: Michael Hammer statt Ferdinand Kaineder
Kirchschlag: Michael Mair statt Gertraud Deim
Ottenschlag: Katharina Kaltenberger statt Franz Beirl
Schenkenfelden: Doris Leitner statt Karl Winkler

Bezirk Vöcklabruck
Aurach am Hongar: Franz Gabeder statt Josef Staufer
Gampern: Jürgen Lachinger statt Hermann Stockinger
Neukirchen: Adelheid Fellinger statt Franz Zeilinger
Redlham: Wolfgang Kaiß statt Johann Forstinger
Seewalchen: Gerald Egger statt Johann Reiter
Vöcklabruck: Elisabeth Kölblinger statt Herbert Brunsteiner

Bezirk Wels-Land
Eberstalzell: Günther See statt Franz Gimplinger
Edt bei Lambach: Alexander Bäck statt Maximilian Riedlbauer
Gunskirchen: Christian Schöffmann statt Josef Sturmair
Neukirchen: Andreas Obermayr statt Franz Pühretmayr
Offenhausen: Martina Schmuckermayer statt Johann Stürzlinger
Pichl bei Wels: Gabriele Aicher statt Johann Doppelbauer

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol