30.11.2020 14:00 |

Jahresbilanz

In Tirol: 165 Lenker türmten 2019 von Unfallstelle

Österreichweit gab es im vergangenen Jahr 2251 Unfälle, bei denen Fahrerflucht begangen wurde - mit dem traurigen Resultat von 2568 Verletzten und zehn Todesopfern. Die mit Abstand meisten Fahrerfluchtunfälle geschahen in Wien (601), gefolgt von Niederösterreich (371) und Oberösterreich (314). Tirol liegt mit 165 Fahrerfluchtunfällen auf dem sechten Platz im Bundesländervergleich.

„Für alle Verkehrsteilnehmer, seien es Lenker von Pkw, Lkw, Motorrädern, Fahrrädern oder auch Fußgänger, ist ein Unfall eine emotionale Ausnahmesituation. Eine Entschuldigung, sich in dieser Situation der Verantwortung zu entziehen, ist das freilich nicht“, betont die ÖAMTC-Verkehrspsychologin Marion Seidenberger. „Sich nach einem Unfall aus dem Staub machen, vielleicht sogar einen Verletzten zurücklassen oder nach einer Sachbeschädigung flüchten, zeugt von fehlendem Verantwortungsbewusstsein und mangelnder Bereitschaft, einem Mitverkehrsteilnehmer zu helfen. Auch wenn es im ersten Moment noch so unangenehm sein mag, sich den Gegebenheiten zu stellen, sind die Konsequenzen einer Flucht in der Regel wesentlich schlimmer.“

Verwaltungsstrafe oder Strafverfahren droht
Denn je nach Schwere des Vergehens bzw. der Folgen muss man mit bis zu 2180 Euro Verwaltungsstrafe rechnen. Ist der Straftatbestand des Imstichlassens eines Verletzten erfüllt, droht sogar ein gerichtliches Strafverfahren mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren; je nach Schwere der Verletzung. Von der juristischen Seite abgesehen, ist man im schlimmsten Fall für den Tod eines Menschen verantwortlich, dem durch unmittelbare Hilfsmaßnahmen vielleicht hätte geholfen werden können.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
2° / 8°
stark bewölkt
-2° / 6°
wolkig
-2° / 7°
heiter
-1° / 5°
wolkig
-3° / 2°
leichter Schneefall