Wahlschlager der SPÖ:

St. Pölten bekommt „Südsee“

Niederösterreich
11.11.2020 08:00
Von der Landes- zur Seen-Hauptstadt von Niederösterreich soll St. Pölten in Zukunft werden. Zumindest ist das ein Ziel der regierenden Sozialdemokraten. Denn vor der Gemeinderatswahl im kommenden Jänner lässt Bürgermeister Matthias Stadler jetzt mit einem großen Plan aufhorchen: ein Badeteich im Süden der Stadt.

Der Ratzersdorfer sowie der Viehofner See gelten mittlerweile seit Jahren als beliebte Freizeitoasen im Norden von St. Pölten. Im Zuge des beginnenden Gemeinderatswahlkampfes wartet jetzt die SP mit ihrem ersten Hit auf: Auch der Süden der Landeshauptstadt soll ein Freizeitareal zum Baden bekommen – den „Südsee“. Denn das neue Betriebsgebiet No Central wird weitläufigen Schutz vor Hochwasser und Überflutungen durch Starkregen brauchen, wo sich heute bis zum sogenannten Altmannsdorfer Bogen der Traisen landwirtschaftliche Flächen erstrecken.

Matthias Stadler (Bild: APA/GEORG HOCHMUTH)
Matthias Stadler

„Das bietet die Chance, im Zuge dieser Schutzmaßnahmen auch ein Naherholungsgebiet zu schaffen“, betont SP-Spitzenkandidat Bürgermeister Stadler. Er beschreibt den Plan eines Südsees als „keine Illusion, sondern eine machbare Vision“. Deren Verwirklichung aber Geduld erfordert. Immerhin ist dieses Jahrhundertprojekt, so Stadler, auf zehn Jahre ausgelegt.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele