03.11.2020 21:19 |

In Bruck an der Mur

Sturz in Schacht: Feuerwehr als Lebensretter

Der Start in die zweite Lockdown-Phase verlief für die Stadtfeuerwehr Bruck an der Mur alles andere als ruhig: Am späten Dienstagnachmittag stürzte ein Mann in einen rund zwei Meter tiefen Schacht und verletzte sich.

Erst nach knapp zwei Stunden wurden Passanten auf leise Hilferufe in der Bienengasse aufmerksam und setzten die Rettungskette in Gang. Die FF Bruck-Stadt war mit 16 Mann und drei Fahrzeugen, darunter einige Mitglieder der speziell geschulten MRAS-Gruppe (Menschenrettung und Absturzsicherung) im Einsatz und konnte den Mann mittels Bergedreibein retten. Der Verletzte wurde anschließend dem Roten Kreuz und dem Notarzt übergeben.

Am Vormittag bzw. zu Mittag rückten die Kameraden noch zu zwei Brandmeldealarmen aus. Der erste stellte sich zwar als Fehlalarm heraus, der zweite wurde jedoch durch angebranntes Kochgut ausgelöst. Die Feuerwehr führte in diesem Fall Belüftungs- und Sicherungsmaßnahmen durch.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
21° / 33°
einzelne Regenschauer
20° / 31°
Gewitter
21° / 34°
heiter
22° / 33°
einzelne Regenschauer
19° / 29°
einzelne Regenschauer