Start für Klimarat

Strategie für Strom aus Sonnenenergie soll kommen

„Corona hat die Thematik des Klimawandels vielfach in den Hintergrund gedrängt. Doch dessen Auswirkungen erfordern ebenso konsequentes Handeln wie aktuell in der Corona-Krise“, sagt LH Thomas Stelzer (ÖVP). Am Montag leitete er die konstituierende (Video-)Sitzung des neuen Klimarates der oö. Landesregierung.

In dieser Sitzung wurde beschlossen, dass für Oberösterreich eine eigene Photovoltaik-Strategie erarbeitet werden soll. Ziel ist es, die Erzeugung von Solarstrom durch Photovoltaik-Anlagen auf Dächern konsequent voranzutreiben. „Es sind in Oberösterreich 75.000 Gebäude mit einer Dachfläche von mehr als 400 m2 verfügbar, diese wollen wir zur Sonnenstrom-Erzeugung nutzen“, sind sich die Landespolitiker einig.

Mit Vernunft und Innovation
Neben Stelzer und Energie-Landesrat Markus Achleitner, ÖVP, ist auch LH-Vize Manfred Haimbuchner, FPÖ, im Klimarat: „Ich werde mich dort weiterhin mit Leidenschaft dafür einsetzen, dass Oberösterreich gerade als Industriestandort die Klimafrage mit Vernunft und Innovation angeht und Akzente setzt.“ Sein FPÖ-Kollege Günther Steinkellner mahnt erneut die ausreichende Mitfinanzierung des Bundes für klimafreundliche Öffi-Großprojekte in Oberösterreich ein.

Klimaschutzvolksbegehren
„Wir können zeigen, dass wir mit einem großen Kraftakt aus zwei Krisen, der Coronakrise und der Klimakrise, gestärkt hervorgehen können“, betont Klimalandesrat Stefan Kaineder. Übrigens: Morgen, Mittwoch, befasst sich der Umweltausschuss des Nationalrates erstmals mit dem Klimaschutzvolksbegehren. Es wurde von knapp 400.000 Bürgern unterschrieben.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol