18.10.2020 17:59 |

In Matrei/Osttirol:

Paragleiter stürzte aus zehn Metern Höhe ab

Von einer Windböe erfasst worden ist Sonntagmittag ein Paragleiter in Osttirol, als er in der Nähe seines Wohnhauses in der Gemeinde Matrei landen wollte. Er stürzte ab und erlitt Verletzungen an der Lendenwirbelsäule.

Der 29-Jährige war im Landeanflug auf eine Wiese gewesen, als die Böe gegen Mittag seinen Gleitschirm erfasste. Er wurde nach unten gedrückt und stürzte aus zehn Metern Höhe ab.

Zwei Nachbarn, die den Absturz beobachtet hatten, setzten den Notruf ab und leisteten Erste Hilfe. Der Gleitschirmpilot erlitt an der Lendenwirbelsäule Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Notarzthubschrauber C7 ins BKH Lienz geflogen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol