Einzigartiger Genuss

Weinadel mit neuem Konzept zum Erfolg

Nicht das größte, nicht das bekannteste, aber vermutlich das innovativste Weingut des Landes befindet sich im Bezirk Mistelbach, genauer gesagt in der Region bei Schrattenberg und Herrenbaumgarten. Die Stiftung der Fürstenfamilie Liechtenstein setzt auf die große Experimentierfreude junger Köpfe!

Seit dem vergangenen Jahr läuft der Umbau im Weingut Liechtenstein auf Hochtouren. Der Generationswechsel unter Marie Liechtenstein und Stefan Tscheppe, ehemaliger Manager von Weingütern in den USA und Ex-Geschäftsführer des Weinguts Esterházy im Burgenland, brachte viel frischen Wind in die ehrwürdigen Hallen im Bezirk Mistelbach. Die Philosophie ist klar, mit viel Hingabe die Herkunft und Authentizität der Weine noch klarer erlebbar zu machen und die Fürsten-Hofkellerei mit nur 35 Hektar Weingarten international zu platzieren.

Umgesetzt wird das Konzept von Nachwuchs-Stars in Sachen Trinkkultur: Die Önologen Josef Stumvoll und Florian Schwarzmayr sowie ein heimisches Produktionsteam fokussieren sich auf eine Kombination von moderner und traditioneller Verarbeitung. Techniken wie die Spontanvergärung, Reifung im Holzfass, Varianz der Lesezeitpunkte und die Unterteilung in experimentelle Kleingebinde sind das Konzept der „jungen Wilden“. „Wichtig ist uns, dass jeder seine Erfahrungen einbringen kann. Wein hat immer Platz für Kurioses“, so Tscheppe.

Mittlerweile wurde firmenintern auch die Abkehr vom Grünen Veltliner als zentrale Rebsorte beschlossen, hin zu Sorten mit hohem Potenzial wie Riesling, Zweigelt und Merlot. Neue Märkte brauchen neue Produkte, lautet das Motto.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
7° / 14°
stark bewölkt
6° / 15°
stark bewölkt
6° / 14°
wolkig
6° / 15°
wolkig
6° / 17°
wolkig