Dank „Kommissar DNA“

Polizei kann 25 Einbrüche nun klären

Burgenland
09.10.2020 15:19
Umtriebig war ein „Berufskrimineller“ (35) aus Rumänien. Gemeinsam mit einem noch flüchtigen Komplizen plünderte der Einbrecher mindestens 25 Häuser beziehungsweise Gartenhütten. Der 35-Jährige ist nun in Haft.

Segen und Fluch gleichermaßen sind die offenen Grenzen nach Osten für viele Menschen in der Grenzregion. Sie erleichtern den Waren- und Reiseverkehr, ermöglichen andererseits aber auch Kriminellen, ihre Beute rasch außer Landes zu schaffen – so wie im Fall eines Rumänen. Gemeinsam mit einem Komplizen hatte der 35-Jährige mindestens 25 Gartenhütten in Neusiedl sowie Maria Ellend (NÖ) aufgebrochen und geplündert. Auch ein Fahrraddiebstahl geht auf das Konto des Duos. Die Beute wurde anschließend in Ungarn verkauft. Die Schadenshöhe beträgt mehr als 10.000 Euro.

Dank an den Tatorten gesicherten DNA-Spuren konnte der Mann jetzt verhaftet werden. Nach seinem Komplizen wird noch gefahndet.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
5° / 10°
Regen
5° / 9°
starker Regen
4° / 10°
Regen
6° / 10°
leichter Regen



Kostenlose Spiele