05.10.2020 14:46 |

Verborgene Talente

„Emily in Paris“: 5 Geheimnisse über Lily Collins

Endlich ist die Netflix-Serie „Emily in Paris“ gestartet! In der frechen Serie im Stil von „Sex And The City“ und „Der Teufel trägt Prada“ ist die hübsche Schauspielerin Lily Collins in der Hauptrolle der Emily Cooper zu sehen, die nach Paris reist, um dort ihr ganz persönliches Abenteuer in der Stadt der Liebe zu bestreiten. Wir verraten zum Serienstart 5 Geheimnisse, die man über Lily Collins sicher noch nicht wusste.  

Lily Collins ist die Tochter von Musik-Superstar Phil Collins und dessen zweiter Ehefrau Jill Tavelman. Ihre Eltern trennten sich, als die Schauspielerin fünf Jahre alt war. Während der Genesis-Star in Großbritannien blieb, wuchs Lily mit ihrer Mutter in den USA auf. Die Beziehung zwischen Vater und Tochter galt lange Zeit als schwierig.

Beruflich startete die 31-Jährige bereits früh durch. Schon als Teenager schrieb sie für die „Elle Girl“ die Kolumne „NY Confidential“. Ihre ersten journalistischen Erfahrungen führten dazu, dass Collins mit einem Journalismus-Studium begann. Außerdem schrieb sie weitere Kolumnen, etwa für die „Teen Vogue“.

Erst 2009 startete Lily Collins beim Sender Nickelodeon ihre Karriere vor der Kamera. Es folgten Rollen in der Serie „90210“ sowie im preisgekrönten Film „Blind Side“ mit Sandra Bullock.

Aber nicht nur als Schauspielerin konnte Lily Collins bereits Erfolge feiern. So war die hübsche Promi-Tochter bereits auf zahlreichen Magazincovern abgebildet und modelte unter anderem für Chanel.

Ein weiteres ihrer Talente hat Collins wohl von ihrem berühmten Papa geerbt. Die Schauspielerin ist nämlich auch eine talentierte Sängerin. Für ihren Film „Spieglein, Spieglein“ nahm sie den Song „I Believe in Love“ auf. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol