05.10.2020 09:33 |

24-Stunden-Vergleich

Corona in Österreich: 750 Neuinfektionen, 5 Tote

Der 24-Stunden-Vergleich betreffend die Corona-Infektionszahlen zeigt auch am Montag eine leichte Steigerung. 750 neue Fälle wurden in Österreich registriert (Stand: Montag, 9.30 Uhr), wie der Krisenstab bekannt gab. Im Vergleich zum Montag vor einer Woche (556) entspricht das einer Steigerung von fast 35 Prozent. Am Samstag waren - wie berichtet - mehr als 1000 neue Fälle verzeichnet worden.

In Wien wurden zwar erneut die meisten Neuinfektionen verzeichnet (315), allerdings macht die Zahl in der Bundeshauptstadt diesmal „nur“ 42 Prozent der Gesamtsumme neuer Fälle aus. Insgesamt 17.725 positive Testungen wurden in der Bundeshauptstadt vom medizinischen Krisenstab bestätigt (Stand: 8 Uhr).

Jeweils 106 neue Fälle entfallen auf Oberösterreich und Tirol, 97 auf Niederösterreich. Im Burgenland gab es neun, in Kärnten zwölf und in Salzburg 23 neue Corona-Fälle. In der Steiermark wurden 32 und in Vorarlberg 50 Infizierte registriert. Österreichweit sind damit derzeit 9020 Personen aktiv mit dem Coronavirus infiziert.

Bisher gab es in Österreich 48.896 positive Testergebnisse. Mit Stand 9.30 Uhr sind österreichweit 818 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben, 39.058 sind wieder genesen. Im 24-Stunden-Vergleich kamen fünf Menschen ums Leben, die mit dem Coronavirus infiziert waren. Zwei davon - eine Frau (95) und ein Mann (80) - verstarben in Wien. Derzeit befinden sich 488 Personen in Spitalsbehandlung, davon 101 auf Intensivstationen.

Hinweis: Der Krisenstab des Innenministeriums gibt einmal täglich - jeweils am Vormittag - die aktuellen Zahlen zur Corona-Lage in Österreich bekannt. Diese finden Sie kompakt zusammengefasst im Text oben. Zusätzlich aktualisiert das Gesundheitsministerium diese Daten mehrmals täglich - diese Werte können Sie detailliert den Grafiken (siehe oben) entnehmen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. April 2021
Wetter Symbol