Tauziehen um Bau

Wels will Linz die Technische Uni wegschnappen

Der Bau der technischen Universität in Linz wackelt! Mit einem schon sehr weit fortgeschrittenen Plan und vielen Vorteilen gegenüber der Landeshauptstadt bringt sich Wels ins Rennen um die TU. Der Bau von drei Gebäuden in der Nähe des Bahnhofs wären sofort möglich. Die Stadt würde die Errichtung der Uni mitfinanzieren.

„Wir sind der perfekte Standort für die neue von der Bundesregierung geplante technische Universität“, steht für den Welser Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner (VP) außer Zweifel. Der Industriestandort mit über 10.000 Unternehmen hat bereits eine HTL sowie eine Fachhochschule. „Die Uni wäre die perfekte Ergänzung“, so Lehner.  Während Linz über einen möglichen Standort nachdenkt, könnten in Wels auf drei Baugründen in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs die Bagger anrollen. Das alte Postgebäude bietet genug Platz für die Uni, für die sogar konkrete Pläne am Tisch liegen. Der Bau gliedert sich in zwei Teile und verfügt über eine Gesamtfläche von rund 8600 Quadratmetern.

„Lage ist optimal“
Im nur 360 Meter entfernten alten Amtsgebäude am Römerwall könnte ein Studentenheim errichtet werden. Neben der Fachhochschule in der Stelzhamerstraße Platz wäre genug für ein Forschungszentrum.  Stadtchef Andreas Rabl: „Die Lage ist optimal. Studenten, Professoren und Gast-Vortragende müssen nicht quer durch die Stadt fahren!“ In einem Gespräch soll LH Thomas Stelzer (VP) von den Vorzügen überzeugt werden. Für Michael Rabl, Dekan der technischen Fakultät der FH Wels, ist klar, dass durch eine TU in Wels für Österreich wissenschaftlich Bedeutendes entstehen kann.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol